Amira Pocher & Massimo Sinató: Jaa, die Gefühle sind echt! | InTouch

Wie ist das Verhältnis zwischen Amira Pocher und Massimo Sinató wirklich? Jetzt reden die beiden Klartext!

Können sich Amira Pocher und Massimo Sinató gar nicht leiden? Diese Frage stellen sich die „Let’s Dance“-Zuschauer seit Wochen. Während andere Tanzpaare permanent Körperkontakt suchen, halten die beiden lieber Abstand. Dabei sind sie mittlerweile ein eingespieltes Team…

Auch interessant:

  • Steffi Graf: Die Krankheit von Andre nimmt immer mehr überhand

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Jürgen Drews: Spätes Babyglück für den 77-Jährigen

Geht’s noch?! Oliver Pochers heiße "Let’s Dance"-Performance mit Christina Luft ging seiner Frau Amira gehörig gegen den Strich.

Amira Pocher: „Wir sind wie Geschwister!“

Amira fiel es anfangs schwer, mit einem fremden Mann so auf Tuchfühlung zu gehen. „Das ist völlig normal und natürlich, dass man sich erst mal ein bisschen beschnuppern muss. Und das ist auch völlig menschlich“, erklärt sie jetzt im Interview mit RTL. Eine Eigenschaft, die Massimo sehr an seiner Tanzpartnerin schätzt.

Mittlerweile ist das Eis längst gebrochen. „Wir sind wie Geschwister geworden. Massimo nennt mich auch Brudi“, schwärmt Amira. Und auch Massimo bestätigt: „Wir sind wirklich ein eingespieltes Team und ich bin sehr, sehr dankbar. Ich freue mich wirklich, ihn an meiner Seite zu haben.“ Da haben sich ja zwei gesucht und gefunden!

Folge verpasst? HIER bei RTL+ könnt ihr die neue Staffel von „Let’s Dance“ streamen.*

Welche Traumpaare haben sich wirklich bei „Let’s Dance“ verliebt? Das erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter

*Affiliate Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel