Abgesagte Osterpläne: So traurig ist Queen Elizabeth II.

Das Osterfest 2021 hat sich Queen Elizabeth II. (94) garantiert anders vorgestellt! Denn eigentlich überreicht die britische Monarchin am Gründonnerstag alljährlich sogenanntes Maundy Money – das sind speziell geprägte Silbermünzen – an ausgewählte Rentner, um diesen für ihre Verdienste zu danken. Die Tradition findet normalerweise im Rahmen eines großen Gottesdienstes statt, jedoch fiel dieser aufgrund der aktuellen Gesundheitslage aus. Ganz leer sollten die Pensionäre dann aber doch nicht ausgehen: Die Queen schrieb ihnen einen persönlichen Brief und erklärte, wie traurig sie ist!

“Ich bin sicher, dass Sie ebenso wie ich traurig darüber sind, dass es die gegenwärtigen Umstände nicht zulassen, diesen Gottesdienst abzuhalten”, lautet es in dem Brief der Queen, der unter anderem Hello vorliegt. Dieses persönliche Schreiben erhielten insgesamt 190 Rentner. Dabei wird für jedes Lebensjahr der Monarchin jeweils ein Mann und eine Frau aus Großbritannien ausgewählt, die für ihre Verdienste im Gemeindeleben geehrt werden sollen.

Auf die traditionellen gesegneten Gründonnerstagsgaben mussten Empfänger aber in diesem Jahr dennoch nicht verzichten – obgleich sie diese nicht wie üblich höchstpersönlich von der Queen überreicht bekamen. “Ich freue mich, Ihnen das Maundy Money zu schicken”, kündigte die Mutter von Prinz Charles (72) an. Die Silbermünzen sind in diesem Jahr neu geprägt worden, um den 95. Geburtstag der Monarchin im April zu feiern.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel