Wacken-Mitbegründer Hübner: "Wir wollen einen Lichtblick setzen"

  • Die Gründer des Wacken planen für Mitte September eine kleinere Version des Heavy-Metal-Festivals.
  • Aufgrund der Corona-Pandemie wurde für dieses Jahr erneut das Festival abgesagt.
  • Das Wacken Open Air findet normalerweise jährlich am ersten Augustwochenende in der Gemeinde Wacken in Schleswig-Holstein statt.

Mehr Musik-News finden Sie hier

Nach der erneuten Absage des Heavy-Metal-Festival ist im schleswig-holsteinischen Wacken vom 16. bis 18. September unter dem Titel “Bullhead City” eine kleinere Ausgabe geplant. Dazu werden unter anderem Blind Guardian und Doro erwartet.

“Wir wollen mit Bullhead City einen Lichtblick in einem weiteren Jahr voller Absagen setzen”, sagte Festival-Mitbegründer Holger Hübner am Dienstag. Die Kapazität des dreitägigen Festivals soll später mit den Behörden festgelegt werden. Zunächst hatte die “Bild” über das Festival berichtet.

Bereits 2020 war das Heavy-Metal-Festival mit seinen rund 75.000 Fans wegen der Corona-Pandemie abgesagt und durch eine Online-Veranstaltung ersetzt worden. (dpa/ari)

Wacken-Veranstalter macht klar: "Erneute Absage wäre eine Katastrophe"

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel