Stefan Eigner gewinnt Starmania 2022 mit Austropophymne

Am Freitagabend setzte sich der Wiener Stefen Eigner im großen Finale durch und wurde zum Sieger von Starmania 22 gekürt.

Der Wienersetzte sich im Schlussduell des großen „Starmania 22“ gegen Judith LisaBogusch durch, wobei zuletzt beide mit selbst geschriebenen Songs umdie Zuschauergunst warben. Hier überzeugte der 22-jährige Neo-Starmaniacmit seiner im Dialekt gehaltenen Austropopgitarrenhymne „Es End is nofern“.

Stefan Eigner gewinnt Star Mania 2022 mit „Es End is no fern“

Eingestiegen in den Abend war der Karaoke-DJ und -Fan Stefan Eigner mitseiner Interpretation von Nick Jonas‘ „Jealous“, dem sich „Writing’s onthe Wall“ von Sam Smith anschloss. Mit diesem Gesamtpaket setzte er sichin der Runde der letzten Zwei schließlich gegen die 21-jährige JudithLisa Bogusch durch, die mit der ihrem Vater gewidmete Ode „Zug zurück“um Stimmen warb. „Oh Mann“, so der einzige Kommentar des sprachlosenSiegers.

Das war das Starmania-Finale

Zuvor war nach dem Auftakt zur Show mit einem neuen Song und dem selbstgewählten Lieblingssong bereits der 21-jährige Sebastian Holzer aus Niederösterreich vom Publikum nach Hause geschickt worden. Ganz alleine bestreiten mussten die drei Finalisten die letzte Runde der heurigen Staffel aber ohnedies nicht, fanden sich doch zahlreiche der in den bisherigen Staffelfolgen ausgeschiedenen Kollegen für eine gemeinsame Performance des Filmsongs „Let’s Go Crazy“ ein.

Damitging nun die 2. Staffel nach der „Starmania“-Renaissance im Vorjahr zuEnde, bei der Moderatorin Arabella Kiesbauer mit Philipp Hansa alskommentierendem Beiwagerl ihre souveräne Doppelconference abrundeten,während die Jury in der Finalrunde weniger zu sagen, sondern nur viel zureden hatte: Die Stammbesetzung aus „Amadeus“-Abräumer Josh. und ModelLili Paul-Roncalli sowie Gastjurorin Mathea durften die Auftritte zwarkommentieren, die Abstimmung blieb jedoch allein dem TV-Publikumvorbehalten.

(APA/Red)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel