Rammstein geben Nachholtermine ihrer abgesagten Tour bekannt

Wegen des Coronavirus mussten Rammstein ihre für diesen Sommer geplante Stadiontour in Europa absagen. Nun hat die Band die Nachholtermine verkündet.

Rammstein um Sänger Till Lindemann mussten ihre Tour verschieben

Eigentlich wollten Rammstein Ende Mai auf große Tour gehen – doch das Coronavirus machte die Pläne zunichte. Statt ihre spektakulären Konzerte in Stadien in ganz Europa zu spielen, musste die Band wie so viele andere auch ihre Tour absagen. In Deutschland sind Großveranstaltungen wie Konzerte mindestens bis zum 31. August untersagt.

Letzte Platte?

Neues Rammstein-Album: ein Meisterwerk – und viel Belanglosigkeit

Doch schon bei der offiziellen Absage vor anderthalb Wochen hatte die Band um Sänger Till Lindemann angekündigt, die Termine im nächsten Jahr nachholen zu wollen. Nun haben Rammstein auf ihrer Website die offiziellen Nachholtermine bekanntgegeben. Die ausgefallenen Konzerte sollen im Sommer 2021 stattfinden.

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Die Konzerte in Deutschland sind – ebenso wie die Termine in vielen anderen Städten – lange ausverkauft. Es ist jedoch möglich, dass durch die Verlegung Rückläufer wieder in den Kartenverkauf kommen. Für einige Konzerte in anderen europäischen Ländern gibt es laut Rammstein-Website noch Tickets.

An diesen Terminen werden die Rammstein-Konzerte nachgeholt:

22. Mai 2021: Leipzig, Red Bull Arena (verlegt vom 29. Mai 2020)

23. Mai 2021: Leipzig, Red Bull Arena (verlegt vom 30. Mai 2020)

27. Mai 2021: Klagenfurt, Wörthersee Stadion (verlegt vom 25. Mai 2020)

31. Mai 2021: Stuttgart ,Mercedes-Benz Arena (verlegt vom 2. Juni 2020)

1. Juni 2021: Stuttgart, Mercedes-Benz Arena (verlegt vom 3. Juni 2020)

5. Juni 2021: Berlin, Olympiastadion (verlegt vom 4. Juli 2020)

6. Juni 2021: Berlin, Olympiastadion (verlegt vom 5. Juli 2020)

12. Juni 2021: Belfast, Boucher Road Playing Fields (verlegt vom 17. Juni 2020)

16. Juni 2021: Cardiff, Principality Stadium (verlegt vom 14. Juni 2020)

19. Juni 2021: Coventry, Ricoh Arena (verlegt vom 20. Juni 2020)

23. Juni 2021: Aarhus, Ceres Park (verlegt vom 4. August 2020)

26. Juni 2021: Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena (verlegt vom 27. Juni 2020)

27. Juni 2021: Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena (verlegt vom 28. Juni 2020)

30. Juni 2021: Hamburg, Volksparkstadion (verlegt vom 1. Juli 2020)

1. Juli 2021: Hamburg, Volksparkstadion (verlegt vom 2. Juli 2020)

5. Juli 2021: Zürich, Stadion Letzigrund (verlegt vom 6. Juni 2020)

6. Juli 2021: Zürich Stadion Letzigrund (verlegt vom 7. Juni 2020)

9. Juli 2021: Lyon, Groupama Stadium (verlegt vom 9. Juli 2020)

10. Juli 2021: Lyon, Groupama Stadium (verlegt vom 10. Juli 2020)

13. Juli 2021: Turin, Stadio Olimpico Grande Torino (verlegt vom 13. Juli 2020)

17. Juli 2021: Warschau, PGE Narodowy (verlegt vom 17. Juli 2020)

21. Juli 2021: Tallinn, Song Festival Grounds (verlegt vom 21. Juli 2020)

25. Juli 2021: Trondheim, Leangen Travbane (verlegt vom 26. Juli 2020)

25. Juli 2021: Trondheim, Leangen Travbane (verlegt vom 27. Juli 2020)

30. Juli 2021: Göteborg, Ullevi Stadium (verlegt vom 31. Juli 2020)

31. Juli 2021: Göteborg, Ullevi Stadium (verlegt vom 1. August 2020)

Quelle: Rammstein

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel