Musik: Elf Lifehacks, die den Sommer verlängern

Der Sommer neigt sich allmählich dem Ende zu. Das muss aber nicht das Ende für sommerliche Stimmung bedeuten. Diese Lifehacks verlängern die warme Jahreszeit.

Die letzten Sommertage sind gezählt. Am 22. September ist offiziell Herbstanfang. Die Temperaturen sinken bereits, von der August-Hitzewelle fehlt jede Spur. Deshalb muss man dem Sommer aber noch nicht hinterhertrauern. Diese Lifehacks sorgen weiterhin für sommerliche Stimmung.

Der Hit “Savage Love” von Jason Derulo erhält die sommerliche Stimmung – hier bestellen.

Zeit für die Hautpflege

Das tägliche Sonnenbaden hat unsere Haut ordentlich beansprucht. Zeit für eine intensive Pflege! Aloe Vera spendet Feuchtigkeit, regeneriert und lindert Verbrennungen. Wer nicht auf das herkömmliche Gel setzen möchte, gibt es stattdessen einfach in eine Eiswürfelform. Die kommt für mindestens vier Stunden ins Gefrierfach. Die Flüssigkeit gefriert und lässt sich anschließend auf der Haut verteilen – eine erfrischende Pflege mit Wirkung.

Sommerbräune erhalten

Wer von seiner Sommerbräune bis mindestens Herbst etwas haben möchte, sollte nicht zu heiß und nicht zu lange duschen, denn das trocknet die Haut schneller aus. Den Rasierer außerdem durch eine Enthaarungscreme oder einen Epilierer ersetzen. Denn Rasieren und Waxing gleichen etwa dem Effekt eines Peelings – bedeutet: Bye bye Bräune. Auch häufiges Eincremen trägt zum Erhalt der Sommerbräune bei.

Die letzten Erdbeeren genießen

Die Erdbeersaison endet normalerweise im August. Wer die letzten Früchte der Saison noch einmal genießen möchte, sollte jetzt zuschlagen. In flüssige Zartbitterschokolade getaucht eignen sich die Beeren hervorragend als Nachtisch – oder als Snack bei Familienbesuch.

Blaubeeren im Auflauf

Auch die Blaubeersaison neigt sich im September dem Ende zu. Heidelbeeren machen sich hervorragend in einem leckeren Quark-Mandel-Auflauf. Dafür einfach 200 Blaubeeren, vier Eier, 150 g Speisequark, 50 g Mehl, 100 g gemahlene Mandeln sowie 250 ml Milch und 1 EL Speisestärke vermischen und in eine Auflaufform geben. Das Ganze bei 180 Grad Celsius Umluft backen und am Ende mit Puderzucker garnieren.

Sommergarderobe herbstlich stylen

Die Sommergarderobe gehört noch lange nicht in die hinterste Ecke des Kleiderschrankes. Die lässt sich stattdessen mit farbenfrohen Herbststücken kombinieren. Ein Strickpullover über dem Sommerkleid ergibt ein stylisches Ensemble. Kurze Röcke sind auch mit Strumpfhose, Boots und Lederjacke ein Hingucker.

Spätsommer in der Blumenvase

Rosen, Margeriten und Sonnenblumen haben im Sommer ihren großen Auftritt. Teils sind sie im Spätsommer noch erhältlich. In der eigenen Wohnung sorgen sie weiterhin für sommerliches Flair.

Deko-Trendfarbe Grün in die Wohnung holen

Grün ist die Deko-Trendfarbe des Sommers 2020. Warum also nicht weiterhin die Einrichtung in Grüntönen halten? Angesagt sind etwa Muster von tropischen Blättern, die sich auf einfache Leinwände malen lassen. Dafür entweder ein echtes Blatt nehmen oder eins aus Pappe ausschneiden, mit grüner Farbe bemalen und wie einen Stempel auf die Leinwand drücken.

Für sommerliche Gerüche sorgen

Gerüche von Sonnencreme, Wassermelone oder Gegrilltem liegen meist nur im Sommer in der Luft. Dabei können die Düfte auch im Herbst für spätsommerliche Atmosphäre sorgen. Sonnencreme spendet der Haut nach jedem Duschgang Feuchtigkeit, Wassermelonen gibt es auch im Herbst und Grillen lässt es sich bekanntlich zu jeder Jahreszeit.

Sommer-Playlist erstellen

Für Sommerstimmung sorgten dieses Jahr vornehmlich Jason Derulo (30) mit seinem Hit “Savage Love” und Robin Schulz (33) mit seinem Rework von Wes’ “Alane”. Wer diese Songs künftig in die Lieblingsplaylist integriert, hält die Erinnerungen an den Badesee aufrecht.

An lauen Tagen zum See

Apropos Badesee: Sind die Tage lauer, herrscht weniger Andrang an den Flüssen und Seen. So lässt es sich viel einfacher Jetski oder Kanu fahren. Hartnäckige Wasserratten gehen weiterhin schwimmen. Wenn die Temperaturen sinken, nimmt auch die Gefahr für Blaualgen ab.

Sport auf dem Balkon

Von Fitnesseinheiten bei 30 Grad und mehr raten Experten ab. Gegen Joggen bei 20 bis 25 Grad spricht indes nichts. Stretch- und Kraftworkouts auf dem Balkon oder im Park sind in der Spätsommersonne besonders schön.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel