Jürgen Drews: Schock! Er musste mit einem Hubschrauber gerettet werden

Was wohl kaum jemand über den Schlagerstar wusste

Krass! Wir Jürgen Drews jetzt verriet, musste er einst mit einem Hubschrauber gerettet werden.

Auch seine Ehefrau Ramona …

… und seine Tochter Joelina waren dabei.

Jürgen Drews hat mit über 50 Jahren im Musikbusiness schon so einiges erlebt. Jetzt teilt der Schlagerstar eine krasse Story mit seinen Fans …

Jürgen Drews im Schneechaos

Schlagerstar Jürgen Drews hat mit seinen 76 Jahren schon viel erlebt. Seit Neuestem plaudert der sogenannte “König von Mallorca” in seinem Podcast “Des Königs neuer Podcast” gerne mal über private Details. So zum Beispiel beichtete er seinen Alkoholabsturz und erzählte, dass er sein wahres Alter jahrelang verheimlicht hat! Nun kommt eine neue krasse Story ans Licht: Auf dem Weg zu einem Auftritt musste Jürgen Drews von der Autobahn gerettet werden – mit einem Hubschrauber!

Der 76-Jährige erzählt im Podcast, dass er im Winter vor einigen Jahren auf der Autobahn zu einem Auftritt nach Leipzig gefahren ist – samt Frau Ramona und Tochter Joelina. Die heute 26-Jährige war damals noch ein Baby und musste gestillt werden. Doch plötzlich wurde der Schnee immer heftiger:

Irgendwann war das Schneetreiben so stark, dass ich nicht mehr weitergekommen bin. Ich habe dann auf einem Parkplatz geparkt.

Mehr zu Jürgen Drews liest du hier:

  • Jürgen Drews: Erschütternde Todesnachricht

  • Jürgen Drews: Kuriose Enthüllung! „Es geht um mein Leben“

  • Jürgen Drews: „Ich habe Existenzängste gehabt ohne Ende“

 

Jürgen Drews: Mit dem Hubschrauber zum Auftritt

Dabei lief ihm allerdings die Zeit davon, denn er wollte unter keinen Umständen den Auftritt absagen. Ein Handy hatte er damals noch nicht, er konnte also auch niemanden kontaktieren. Deshalb fasste der Schlagerstar einen Entschluss: Er lief quer über die Autobahn im tiefsten Schnee zur nächsten Tankstelle! Dort telefonierte Jürgen mit dem Veranstalter des Auftritts. 

Bleiben Sie erstmal stehen, wir melden uns nochmal in einer Viertelstunde oder halben Stunde.

Nach diesem ersten Telefonat ging er zu Ramona zurück und “später wieder zur Tankstelle”, sagt der 76-Jährige in seinem Podcast. Im zweiten Telefonat meinte der Veranstalter dann plötzlich zu ihm:

Wir schicken einen Hubschrauber, der Sie abholt. Der (…) bringt Sie genau dorthin, wo Sie die Eröffnung machen müssen. Es ist hier voll von Leuten, trotz des schlechten Wetters. Es ist alles voll – also warten Sie dort.

Zwei Auftritte am Tag? Keine Seltenheit für Jürgen Drews

Jürgen fiel aus allen Wolken. Als er die Tankstellenbesitzer dann fragen musste, wo denn ein Hubschrauber landen könnte, hätten diese “die Welt nicht mehr verstanden”. Doch wenig später saß er tatsächlich in einem Hubschrauber und konnte den Auftritt pünktlich starten. Aber was war mit Ramona und Joelina? Die kämpften sich tapfer mit dem Auto durch den Schnee – und kamen 20 Minuten nach seinem Auftritt an, wie Jürgen erzählt.

Puh, was für ein Erlebnis! Doch Durchatmen war keine Option, denn der heute 76-Jährige hatte nur einige Stunden später schon den nächsten Auftritt in einer 150 Kilometer entfernten Stadt. Auch da sei die Familie wieder durch den Schnee gefahren und hätte es gerade noch so geschafft. Was für den einen stressig klingen mag, ist für den Schlagerkönig allerdings Alltag, denn zwei Auftritte am Tag sind keine Seltenheit für ihn – bis heute noch, wie er bei der Aufnahme des Podcasts erzählt. Hut ab!

Verwendete Quelle: spotify.com

Dieser Artikel ist ursprünglich auf jolie.de erschienen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel