Alec Benjamin legt sehr viel Wert auf Meinung von John Mayer

John Mayer hat eine entscheidende Rolle dabei gespielt, dass Alec Benjamin seine aktuelle Single „Jesus in L.A.“ veröffentlichte.

Im „Pop Shop“-Podcast erzählte der 25-jährige Musiker: „Ich habe ihm [John Mayer] meine neuen Songs geschickt. Wenn ich einen neuen Song schreibe, dann ist er praktische derjenige, der entscheidet, ob der Song auf mein Album kommt. Das ist nicht wahr. (…) Aber ich würde sagen, er ist derjenige in meinem Team, denn ich schicke ihm die Songs und wenn er sie mag, dann setze ich mich dafür ein, dass sie aufs Album kommen. Einer der Gründe, warum ich ‚Jesus in L.A.‘ darauf gepackt habe, war, weil er meinte. ‚Ich liebe diesen Song.‘“ Und weiter fuhr Benjamin fort: „Er ist der Grund, warum ich mit dem Musikmachen angefangen habe. Er ist der Beste.“

„Jesus in L.A.“ ist übrigens seit Mittel Juli zu haben und ein weiterer Vorgeschmack auf Alec Benjamins kommendes Debütalbum.

Foto: (c) Jimmy Fontaine / Warner Music

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel