Wien-Wahl 2020: Armin Wolf nimmt HC Strache aufs Korn

Auf Twitter konnte der ORF-Anchorman sich einen Seitenhieb gegen den Spitzenkandidaten des Team HC Strache nicht verkneifen.

Bis zuletzt wurde HC Strache nicht müde alle Prognosen und Wahlumfragen zu dementieren, die ihn “nur” bei vier bis fünf Prozent sagen. Strache selbst sagte im VIENNA.AT-Interview. “Ich glaube, dass am Wahltag eine Überraschung gelingen kann.” Er, Strache selbst, zeigte sich optimistisch und hoffte sogar auf Zweistelligkeit. Wie die erste aktuelle Hochrechnung zu Wien-Wahl 2020 bescheinigt, liegt HC Strache aktuell – ohne Briefwähler – bei rund 4,3 Prozent.

Auf Twitter schreibt Armin Wolf: „Ich glaube, dass wir heute noch deutlich auf über 5% kommen“, sagt Herr Strache eben.Ich vermute mal, eher kauft die falsche Oligarchin heute noch die Kronenzeitung.

Strache kämpferisch

HC Strache zeigt sich im Interview mit der “Stadt Wien” trotzdem kämpferisch. “Ein neue gegründetes Team mit 4,3 Prozent ist nicht das was ich mir am Wahlsonntag erhofft habe, aber es werden noch 40 Prozent der Briefwahlkarten ausgezählt.” Als Spitzenkandidat der FPÖ habe er noch mehr Stimmen über die Briefwahlkarten erhalten, weshalb er die ganzen Hochrechnungen nicht verstehe.

>>> Wien-Wahl 2020: Alles rund um die Wahlen <<<

>>> Wien Wahl Ergebnis gesamt und alle Bezirksergebnisse <<<

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel