„Transformers“-Schauspielerin Megan Fox: Sohn Bodhi crasht ihr Live-Interview

Megan hat keine ruhige Minute

Megan Fox (35) kann ihren drei Kindern nicht entkommen. Die Hollywood-Schönheit hat drei Söhne – Noah (8), Bodhi (7) und Journey (4) – mit ihrem Noch-Ehemann Brian Austin Green (47). Als sie zu Hause einen Videocall hat, dreht Sohn Bodhi auf und crasht ihr Live-Interview.

Bodhi schleicht „unauffällig“ durch das Wohnzimmer

Eigentlich will Megan über ihren neuen Film “Till Death” sprechen, doch daraus wird erstmal nichts. “Wir haben ein kleines Kind im Hintergrund rennen gesehen”, wirft eine Moderatorin der amerikanischen “Today”-Show ein und fragt: “Wo bist du gerade?”

Meghan verrät, dass sie mit ihren Kindern zu Hause sei und im Wohnzimmer sitze. Währenddessen versucht ihr Sohn Bohdi unbemerkt durch den Raum zu schleichen. Megan erklärt: “Es ist hier 7:30 Uhr – sie sind gerade wach geworden. Sie sind letzte Nacht auf der Couch eingeschlafen, während eines Films.”

Als die 35-Jährige ihrem Sohn erklären will, dass er auf dem Boden kriechen soll, damit man ihn nicht im Bild sieht, schaut er sie nur mit großen Augen an.

Megan wünscht sich, dass ihre Kinder nochmal klein sind

Die “Transformers”-Schauspielerin amüsiert die Situation, sie wird aber schnell ernst, als sie sich zum Thema Muttersein äußert. “Ich bin mir sicher, dass viele Mütter so denken, wo man sich wünscht, man könnte sie ab und zu wieder in diese Zeit von zwei, drei Jahren zurückversetzen, weil es schwer ist, sie so schnell aufwachsen zu sehen”, gesteht die Dreifach-Mama. “Damit kämpfe ich wirklich sehr. Ich weine die ganze Zeit deswegen. Mein Telefon zeigt mir Bilder von ihnen, als sie jünger waren, und es ist schwer, sie anzusehen. Es tut weh, etwas so sehr zu lieben.”

RTL.de empfiehlt

Kourntey Kardashian, Megan Fox: Promi-Ladies & ihre Bad Boys



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel