So tickt Melinda Gates, die neue reichste Frau der Welt und Noch-Ehefrau von Bill Gates

Trennung nach 27 Jahren Ehe

Scheidung nach 27 Jahren Ehe! Am Montag verkündeten Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Frau Melinda via Twitter: Es ist aus! Mit einem geschätzten Vermögen von rund 130 Milliarden Dollar ist der 65-Jährige der viertreichste Mensch der Welt. Da dürfte für seine Frau Melinda ein hübsches Sümmchen abfallen und sie mitunter zur reichsten Frau der Welt machen. Wird sie sich freuen oder eher Tränen wegen der Trennung verdrücken? Wir haben Melinda Gates unter die Lupe genommen – so tickt die Noch-Ehefrau des Microsoft-Gründers Bill Gates.

Ed Sheeran, Meditation und Yoga

Zunächst steht fest: Melinda Gates wird auch nach der Scheidung ihren Nachnamen behalten. Bei Twitter fügte sie allerdings ihren Mädchennamen hinzu. Ein Hinweis darauf, wie sie sich künftig nennen will: Melinda French Gates.

Melinda liebt außerdem die Natur, Yoga und Ed Sheeran. Es ist davon auszugehen, das die zukünftige reichste Frau der Welt ihren Hobbys auch weiterhin nachgehen wird. So auch dem Meditieren. “Das erste, was ich jeden Morgen mache, ist ein paar Minuten Zeit zum Meditieren – und das letzte, was ich jeden Abend mache, ist zu versuchen, früh genug ins Bett zu gehen, damit ich am nächsten Morgen wieder meditieren kann”, schrieb sie 2016 auf Facebook. “Wenn ich mir die Zeit zum Nachdenken und Entspannen nehme, bin ich sowohl bei der Arbeit als auch zu Hause glücklicher, aufmerksamer und produktiver.”

Melinda studierte Informatik und Wirtschaft

1986 schloss Melinda ihr Informatik- und Wirtschaftsstudium an der Duke University mit dem Bachelor-Grad ab und machte 1987 ihren Master. Sie folgte nach einem Bewerbungsgespräch mit einer IBM-Personalmanagerin deren Rat, bei dem damals jungen und wachsenden Unternehmen Microsoft anzufangen, wo man als Frau leichter Karriere machen könne als bei IBM. Dieser Rat lohnte sich. Am 1. Januar 1994 heiratete sie dessen Gründer Bill Gates.

Bill und Melinda Gates haben drei Kinder

Die milliardenschwere gemeinsame Stiftung des Paares “Bill & Melinda Gates Foundation” gehört zu den einflussreichsten Hilfsorganisationen im Bereich der Gesundheitsvorsorge und Entwicklungszusammenarbeit. “In den zurückliegenden 27 Jahren haben wir drei unglaubliche Kinder großgezogen und eine Stiftung aufgebaut, die sich weltweit dafür einsetzt, den Menschen gesunde und produktive Leben zu ermöglichen”, erklärte das Paar auf Twitter. Diese Mission werde weitergehen, das Paar werde für die Stiftung weiter zusammenarbeiten.

Melinda wird also weiter in ihr Glas-Büro in der Gates-Stiftung gehen, neben dem leeren Glas-Büro ihres Ex-Mannes. Es wird erwartet, dass sich der Einfluss von Melinda Gates auf die Arbeit der Stiftung durch die Scheidung noch vergrößern wird. “In den nächsten Jahren könnten weitreichende strategische Änderungen erfolgen” in der Stiftung, schreibt das Newsportal Vox.com, wovon ganze Non-Profit-Sektoren und Hunderte Milliarden an Investitionen betroffen sein könnten. Vox.com zitiert einen ehemaligen Manager der Gates-Stiftung, der glaubt, es werde dann vermehrt “um Dinge gehen, die ihm wichtig sind, und Dinge, die ihr wichtig sind”.






Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel