So einfach bringen Sie Dschungel-Feeling in Ihr Zuhause


Die Zimmerpflanze feiert Comeback und erobert seit einiger Zeit die Herzen der Großstädter im Sturm. Kein Wunder, denn Pflanzen holen Ruhe und Natur in den hektischen Alltag. Sie tragen dazu bei, das Klima in geschlossenen Räumen zu verbessern, filtern Schadstoffe aus der Luft und wirken sich nachweislich positiv auf Psyche und Gesundheit aus.

Zahlreiche Blogger und "Plantfluencer" leben den Urban-Jungle-Trend vor und präsentieren ihre Wohnoasen einer wachsenden Fangemeinde. Instagrammer Igor Josifovic-Kemper und Judith de Graaff gelten als Vorreiter des Trends. Ihrem Account urbanjungleblog folgen mehr als eine Million Pflanzenfans aus aller Welt. Damit auch Sie den Trend zu sich nach Hause holen können, hat GALA passende Zimmerpflanzen und hilfreiche Einrichtungstipps zusammengestellt. 

https://www.instagram.com/p/CLG2_Nhj4hh/

 

Zimmerpflanzen für den Urban Jungle 

Um Ihren persönlichen Urban Jungle wachsen zu lassen, sollten Sie mit einigen pflegeleichten Pflanzen beginnen und Ihre Sammlung langsam ausbauen. Ob Palmen, Kakteen oder Kletterpflanzen: Am besten kombinieren Sie unterschiedliche Grünpflanzen und achten darauf, dass die Lichtverhältnisse für die einzelnen Pflanzen stimmen. Eine Übersicht beliebter und unkomplizierter Zimmerpflanzen finden Sie nachfolgend.

Trendpflanze: Monstera 

Die Monstera hat sich in den letzten Jahren zur Trendpflanze schlechthin entwickelt. Kein Wunder, denn mit ihren glänzend dunkelgrünen Blättern zaubert sie Dschungel-Feeling in jede Wohnung. Die Kletterpflanze aus den Wäldern Mittel- und Südamerikas kann eine Höhe von bis zu drei Meter erreichen. Viel Pflege braucht die Monstera nicht, ein heller und warmer Standort sowie regelmäßige kleine Wassergaben reichen ihr vollkommen. 

Der Klassiker: Kentia-Palme 

Die Kentia-Palme ist der Klassiker unter den Zimmerpalmen. Mit ihren großen Palmenwedeln bringt die australische Pflanzenschönheit Strand- und Urlaubsfeeling in den Wohnraum. Die prachtvolle Grünpflanze gibt sich mit wenig Pflege zufrieden. Ein halbsonniger warmer Standort und ein mäßig feuchter Boden genügen der Kentia-Palme. Die Zimmerpflanze wächst sehr langsam, kann aber zwei bis drei Meter hoch werden. 

Schön als Sammlung: Sukkulenten & Kakteen

Sukkulenten und Kakteen (die streng genommen auch zu den Sukkulenten gehören) machen sich besonders gut als kleines Ensemble. Kombinieren Sie unterschiedliche Arten der wasserspeichernden Gewächse zu einer abwechslungsreichen Sammlung. Wie wäre es zum Beispiel mit einer weißgefleckten Tiger-Aloe, einer rosenförmigen Hauswurz und einem länglichen Bogenhanf? Die kleinen Exoten mögen einen hellen Standort und brauchen nur wenig Wasser.

Hoch hinaus: Kletter- und Rankpflanzen 

Begrünen Sie nicht nur Boden und Fensterbänke, sondern lassen Sie für das ultimative Dschungelflair auch Kletter- und Rankpflanzen von Regalen oder Hängeampeln herabwachsen. Besonders geeignet für Innenräume sind zum Beispiel die aus Asien stammende Efeutute, der klassische Zimmerefeu oder die Erbsenpflanze mit ihren kugelförmigen Blättern. Mit Rankhilfen können Sie Kletterpflanzen auch nach oben wachsen lassen. 

Blattschönheit: Calathea 

Dunkelgrüne Blätter mit eleganter, weißer Zeichnung und einer lilafarbenen Blattunterseite: Die Calathea sorgt mit ihrem einzigartigen Blätterschmuck für Aufsehen. Sie macht sich besonders gut als Blickfang auf dem Fensterbrett oder einer Pflanzenbank. Die Pflanzenschönheit ist eine kleine Diva und reagiert empfindlich auf direkte Sonneneinstrahlung oder Zugluft. Außerdem hat sie einen hohen Wasserbedarf.

Hier finden Sie weitere pflegeleichte Zimmerpflanzen

 

Zimmerpflanzen pflegen Mit diesen sechs Tipps klappt's

Einrichtungstipps für den Urban Jungle 

Nicht nur die Pflanzen allein sorgen für exotischen Flair. Auch die Einrichtung sollte zu einer stimmigen Atmosphäre beitragen. Schöne Pflanzenkörbe und passende Möbel aus natürlichen Materialen tragen ebenfalls zum Tropenflair bei. Wer mehr will, kann mit Wandfarbe, Tapeten oder Accessoires mit Animal-Prints experimentieren. Hier finden Sie Inspiration. 

Möbel aus Holz, Bast und Rattan

Möbel aus natürlichen Materialien passen perfekt zum Urban-Jungle-Look. Insbesondere Holz, Bast und Rattan bringen Stil und Gemütlichkeit in die Wohnung. Rattan-Stühle, gewobene Truhen oder Kommoden mit Bastgeflecht sehen toll aus zu den grünen Pflanzen. Aber auch Details, wie Untersetzer oder Lampenschirme aus Naturmaterial, sind ein toller Blickfang. 

Töpfe, Körbe und Pflanzentreppen

Wählen Sie Blumentöpfe und Pflanzenkörbe in schlichter Optik, damit sie Ihren Pflanzen nicht die Show stehlen. Ideal sind Gefäße in Naturoptik, zum Beispiel aus Stein, Ton oder Körbe aus geflochtenem Material. Bei einer Sukkulenten- oder Kakteensammlungen können Sie auch auf eine ausgefallene Sammlung dekorativer, kleiner Gefäße setzen. Mit Pflanzentreppen, Bänken oder Blumenständern können Sie kleinere Pflanzen toll in Szene setzen.

Dschungel-Tapete oder Wandfarbe 

Tapeten mit Dschungelmotiven sorgen für den totalen Urwald-Vibe. Es gibt wilde Tapeten mit Tukanen, Affen und Blüten aber auch schlichte Motive mit Monstera- oder Palmen-Prints. Tapezieren Sie nur eine einzelne Wand und halten Sie den restlichen Raum schlicht, damit er nicht überladen wirkt. Wenn Ihnen eine Tapete zu unruhig ist, können Sie zu einer dunkelgrünen Wandfarbe greifen, um das Dschungel-Feeling zu maximieren. Kombinieren Sie dazu möglichst helle Möbel, um den Raum freundlich und einladend zu halten. 

Decken und Kissen mit Dschungel-Prints  

Mit kleinen Details geben Sie Ihrer Dschungel-Einrichtung den letzten Schliff. Sofakissen mit Blatt- oder Animal-Prints sind ein toller Eyecatcher auf dem Sofa. Auch Vorhänge, Teppiche, Bettbezüge oder Tagesdecken mit passenden Mustern machen sich gut zu den exotischen Pflanzen. Aber: Übertreiben Sie es nicht! Mit zu vielen Mustern kann der Raum schnell kitschig oder erdrückend wirken. 

Sammeln Sie Inspiration 

Auf Instagram finden Sie Inspiration für Ihren eigenen Urban Jungle. Accounts, wie der bereits erwähnte urbanjungleblog, aber auch urbanjungleplant oder thejungalow, teilen täglich neue Bilder tropischer Einrichtung. Wenn Sie Gewächse entdecken, die Sie auch gerne bei sich zu Hause hätten, helfen Ihnen Apps wie [email protected] oder PictureThis bei der Bestimmung der Arten.

Auch auf Pinterest können Sie nach exotischen Wohnideen suchen und sich Ihre Lieblingsbilder gleich abspeichern. Wenn Sie auf der Suche nach Inspiration lieber durch Bücher stöbern, empfehlen wir "Urban Jungle – Wohnen in Grün" von Igor Josifovic und Judith de Graaff. Die bereits erwähnten Wohnblogger haben in ihrer Printveröffentlichung eine schöne Fotoauswahl zusammengestellt, geben tolle Styling-Ideen und einfache Pflege-Tipps.

 

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel