Skispringerin Juliane Seyfarth zieht sich für den Playboy aus

Besonderer Paar-Moment für Juliane Seyfarth und ihren Freund

Der Schnee und die Skisprungpiste sind ihr Zuhause – doch das hat sie nun gegen Sand und Meer eingetauscht: Für den Playboy wagte sich Skispringerin Juliane Seyfarth (30) auf neues Terrain und hat sich hüllenlos ablichten lassen. Die Bilder machte dabei nicht irgendein Fotograf, sondern ihr Freund Luke. Im Interview spricht das Paar über dieses besondere Erlebnis. Außerdem sind im Video natürlich die Fotos der Sportlerin zu sehen.

Skispringen & Aktfotos sind „eine Art von Kunst“

Es ist ein besonderer Moment für Skispringerin Juliane Seyfarth. Im Sport feierte sie bereits jede Menge Erfolge und erzielte so beispielsweise 2019 WM-Gold im Team- sowie im Mixedspringen. Bei dem Foto-Shooting für den Playboy war sie nun auf sich alleine gestellt. Trotzdem glaubt die 30-Jährige, dass “die Fotos von allen willkommen geheißen werden, weil sie positive Aufmerksamkeit auf unseren Sport lenken”. Für sie sei beides, das Skispringen wie die Playboy-Aktfotografie, “eine Art von Kunst” – und beides gebe ihr “das Gefühl von Freiheit”.

Mehr Bilder von Juliane Seyfarth gibt es unter www.playboy.de


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel