Selbstbräuner Fail: Jetzt sprechen Keira und ihre Mutter über den Schockmoment

"Es war der perfekte Moment, um ihn mit anderen zu teilen"

Die 13-jährige Keira brachte uns mit ihrem Selbstbräuner-Fail-Video alle zum Lachen. Denn ihr Selbstbräuner “Darker than dark” hielt, was er verspricht und verwandelte das helle Mädchen aus Wales in eine dunkle Mumie. Statt diesen peinlichen Moment vor aller Welt zu verbergen, stellt Keiras Mutter das Video sofort online. Warum sie das getan hat und wie Keira inzwischen aussieht, erfahren Sie im Video.

Nach vier bis zehn Tage ist die Farbe wieder verschwunden

Das Produkt gibt es tatsächlich auch in Deutschland zu kaufen. Hautärztin Dr. Tanja Fischer schaut es sich gemeinsam mit RTL-Reporterin Dana Manske Bohils an. “Der Hauptwirkstoff ist Dihydroxyaceton, und das ist ganz banal ein Zuckerstoff”, erklärt die Ärztin und fügt hinzu: “Dieses Zuckermolekül verbindet sich mit den Hautschuppen und macht zusammen ein Farbpigment. […] Dadurch, dass es oben auf der Haut aufliegt, dauert es ungefähr vier bis zehn Tage, bis sich das abschuppt, und dann ist der Farbstoff auch wieder weg.”

RTL-Reporterin probiert den Selbstbräuner aus

Das heißt, Selbstbräuner wie der von Keira bleiben nicht für immer auf der Haut. Deshalb wagt auch RTL-Reporterin Dana Manske Bohils den Selbstversuch und testet den Selbstbräuner “Darker than dark” auf ihrem Unterarm aus. “Es fühlt sich beim Auftragen gut an, aber das “Darker than dark” ist überhaupt nicht meins”, sagt sie. Aber von der helleren Farbe “Medium” ist sie recht angetan. “Das würde ich mir schon noch einmal überlegen, denn für mich hat es den Anschein einer natürlichen Bräune”, so Manske.

Genau das hat auch Keira aus Wals im Interview mit RTL als Fazit gezogen, denn auch sie ist vom Selbstbräuner aufgrund ihres Fails nicht ganz abgeschreckt. “Ich würde es noch einmal machen, aber dann würde ich “Medium” wählen”.

Am besten ganz nackt auftragen

Wer nun also auch den Selbstversuch starten möchte, sollte aber eines unbedingt beachten: “Wichtig ist, dass man nicht gleich wieder etwas eng Anliegendes, wie einen BH, anzieht”, sagt Dr. Fischer. Denn genau das kann dann zu Streifen führen. “Wenn man allein zu Hause ist, am besten ganz nackt im Bad auftragen”, empfiehlt die Hautärztin.

Außerdem ist ein gleichmäßiges Auftragen wichtig. Dazu ist ein spezieller Handschuh hilfreich. Nur so können unschöne Flecken vermieden werden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel