Queen Elizabeth bekommt eigene Barbie-Puppe

Zwei echte Mode-Ikonen verschmelzen miteinander

Queen Elizabeth (94) wurde im Jahr 1952 zur Königin von England gekürt. Rund sieben Jahre später wurde die erste Mattel-Puppe auf der Internationale Spielwarenmesse in New York vorgestellt. Somit hatten beide Modegrößen ihren großen Durchbruch in denn 50er-Jahren. Wie passend, dass das royale Oberhaupt in England jetzt mit ihrer eigenen Barbie-Puppe beehrt wird.

Barbie-Puppen tragen den Namen „Lizzies“

Das britische Spielzeug-Fachmagazin “The Toy Zone” kommentiert die Zusammenführung von Barbie und der Queen folgender Maßen: “Zwei Stilikonen beidseits des Atlantiks traten in den 1950er Jahren in die Öffentlichkeit und beeinflussen seitdem die Modewelt: Die britische Königin Elizabeth II. und Barbara Millicent Robert, besser bekannt als Barbie.”

https://www.instagram.com/p/CIlu_5EHxQc/

Ein Beitrag geteilt von TheToyZone (@inthetoyzone)

Die Barbies der Queen werden „Lizzies“ heißen

Einen Namen hat die eigene Queen-Barbie auch schon. Die Ausführungen werden “Lizzies” heißen. Dabei gibt es verschiedene Versionen zu kaufen. Einmal Queen Elizabeth als Mechanikerin im Zweiten Weltkrieg, dieser Look stammt aus dem Jahr 1945, oder die Queen, wie sie eigentlich fast jeder kennt, mit Hut in einem edlen Mantelkleid zu ihrem 90. Geburtstag im Jahr 2016.

Einen Unterschied gibt es aber zur echten Queen: Während die royale Hoheit mit den Jahren ergraut ist, behält Barbie-Puppe “Lizzie” ihre braune Haarfarbe bei. Wann es die Queen-Barbie zu kaufen gibt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Queen ist mit ihrer Barbie in guter Gesellschaft

Mit ihrer prominenten Barbie-Puppe ist die Queen in guter Gesellschaft. Pünktlich zu ihrem 50. Geburtstag hat Claudia Schiffer (50) im August 2020 ihre eigene Barbie-Puppe bekommen. Auch Superstar Elton John (73) hat mittlerweile schon sein eigenes Mini-me.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel