Prinzessin Eugenie: Deshalb ist das Geburtsdatum ihres Söhnchens ganz besonders

Eugenies Söhnchen hat sich einen außergewöhnlichen Geburtstag ausgesucht

Hurra, das Baby ist da! Prinzessin Eugenie (30) und ihr Ehemann Jack Brooksbank (34) sind am 9. Februar 2021 Eltern eines kleinen Söhnchens geworden. Tolle Neuigkeiten, zu denen bereits sämtliche Mitglieder der royalen Familie gratuliert haben. Selbst vom anderen Ende der Welt, aus den Vereinigten Staaten, regnete es bereits Glückwünsche von Prinz Harry (36) und seiner Meghan (39). Die allseits herrschende Freude überstrahlt dabei hoffentlich ein anders Ereignis, welches sich an eben diesem Datum knapp zwei Jahrzehnte zuvor ereignete…

Todestag von Prinzessin Margaret (†71)

Am 9. Februar 2002 verstarb Prinzessin Margaret (†71), die jüngere Schwester von Königin Elizabeth II. (94) in einem Londoner Krankenhaus. Zuvor hatte die 71-Jährige einen heftigen Schlaganfall erlitten. Im Gegensatz zu ihrer Verwandtschaft, die meist, wie die Queen selbst, bis ins hohe Alter mit Gesundheit gesegnet sind, schien Margaret nicht so viel Glück gehabt zu haben. Mit Sicherheit also ein trauriges Datum für die heutige Monarchin. Umso schöner, dass es nun auch an diesem bedrückenden Tag einen Grund zur Freude gibt! Und wer weiß: Vielleicht wird der Kleine seine Urgroßmutter ja ab und an einmal an ihre verstorbene Schwester erinnern.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel