Online-Outlets: Echte Schnäppchen oder Billigware? So wird bei Markenprodukten getrickst

Expertin macht den Qualitätstest

Wir Deutschen lieben Schnäppchen, und besonders gerne jagen wir die in Outletcentern. Hier landet teure Markenware, die in den Geschäften nicht verkauft wurde oder leichte Mängel hat – angeblich. Auch online locken uns unzählige Angebote mit teilweise drastischen Preisnachlässen. Aber handelt es sich dabei wirklich um dieselbe Qualität, die man kurz zuvor im Laden gefunden hätte?

Unsere Expertin, Schneidermeisterin und Modedozentin Tatjana Marzin, nimmt die Kleidung ganz genau unter die Lupe. Was sie beim Qualitätsvergleich mit regulären Markenartikeln entdeckt und wozu Sie rät, um Shopping-Enttäuschungen zu vermeiden, sehen Sie im Video!

Outlet-Center: Oft andere Produkte als im Laden

Bereits bei ihrem Test im vergangenen Jahr mussten unsere Reporter feststellen: Es ist nicht alles Outlet-Gold, was glänzt. Unsere Recherche ergab, dass in den Centern oft scheinbar keine Restposten der Marken verkauft werden, sondern eigens dafür hergestellte Artikel mit schlechterer Qualität.

Jeans-Hersteller “Levis” antwortete damals in einer Stellungnahme auf RTL-Anfrage: “Wir verwenden eine Reihe von Kleinigkeiten wie Knöpfe, Reißverschlüsse und Aufnäher an unseren Produkten, um verschiedene Stile zu erzielen und eine Reihe von Verbraucheranforderungen zu erfüllen.” Ob damit allerdings unterschiedliche Anforderungen im normalen Handel und im Outlet gemeint sind, bleibt unklar.

Gilt für die Schnäppchen, die wir in Online-Outlets bestellen können, dasselbe – und man bekommt im Zweifelsfall gar nicht die Qualität, für die eine Marke steht?

Stichproben aus Online-Outlets werfen Zweifel auf

Für unseren Test drucken wir uns auffällige Angebote aus dem Internet aus und suchen in der Kölner Fußgängerzone die Läden der Marken danach ab. Mit unterschiedlichen Ergebnissen:

  • Bei einem Kapuzenpulli von “Calvin Klein” bestätigt uns ein Mitarbeiter: “Der ist schon Anfang des Jahres im Sale gewesen, der ist komplett raus.” Zu kaufen gäbe es ihn nur noch im Outlet – “oder online”. Somit scheint es sich bei dem Hoodie für 55,93 statt ursprünglich 119,90 Euro um ein echtes Schnäppchen zu handeln.
  • Ein Sweatshirt der Marke “Replay” – Online-Outlet-Preis 56 Euro statt vorher 149 Euro – sorgt beim von uns befragten Verkäufer allerdings für Fragezeichen: “Diesen Pullover habe ich noch nie gesehen. Wenn wir den bei uns im Laden gehabt hätten, dann wüsste ich das zu 100 Prozent.”
  • Eine Windbreaker-Jacke von “Tommy Hilfiger” finden wir ebenfalls nicht im Store – dafür aber ein sehr ähnliches Modell (99 Euro). Marzin macht den direkten Qualitätsvergleich mit dem Artikel aus dem Online-Outlet (48,93 Euro). Wie Sie im Video sehen können, findet sie sofort deutliche Unterschiede.

So erkennen Sie richtige Outlet-Schnäppchen

Immerhin: Viele der Artikel aus Online-Outlets, die wir auf ihre Qualität geprüft haben, bestanden den Test ohne Probleme. Um sicherzugehen, dass Sie an Ihrem Schnäppchen lange Freude haben sollten Sie allerdings folgende Dinge beachten:

  • Ungerade Schnitte, unförmige Nähte, zu leichtes Öffnen von Reißverschlüssen, leichtes Abfärben sowie penetrante chemikalische Gerüche können auf eine schlechte Qualität hinweisen.
  • Der verwendete Stoff sollte viele Fasern enthalten, also möglichst dicht sein. Um das zu prüfen, halten Sie das Kleidungsstück vor eine helle Lampe: Je weniger Licht durchscheint, desto mehr Material wurde verwendet. Wenn der Stoff nach dem Auseinanderziehen außerdem wieder in seine ursprüngliche Form fällt, ist das ein Anzeichen für hohe Qualität.
  • Vergleichen Sie vorab die Preise des Artikels – ein hoher Rabatt deutet nicht zwangsweise auf ein günstiges Angebot hin. Auf diese Weise laufen Sie nicht Gefahr, auf “Fake-Schnäppchen” hereinzufallen.

Verbraucher

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel