Mit 16 schwanger: Michelle gibt Baby zur Adoption frei – unglaubliches Happy End nach 30 Jahren

Michelle war in der 11. Klasse

Schwanger mit 16 Jahren und dann auch noch auf sich allein gestellt. So erging es Michelle Newmann aus den USA. Der Vater ist längst über alle Berge und auch ihre Eltern sind der Schwangeren keine Hilfe. Schweren Herzens entschließt sich Michelle, ihr Baby zur Adoption freizugeben. Eine Entscheidung, die sie immer bereut hat – bis das Leben sie mit mehr als nur einem Wunder überrascht.

Martin kommt in eine Pflegefamilie

Michelle und David lernen sich damals in der Highschool kennen. Sie verbringen viel Zeit miteinander, schwänzen sogar ab und an die Schule. Doch dann macht Dave seinen Schulabschluss und zieht weg. Da ist Michelle schon im fünften Monat schwanger. Beide entscheiden sich, ihren Sohn Martin zur Adoption freizugeben.

Martin Schmidt wächst daraufhin in einer Pflegefamilie auf. 30 Jahre später, als seine Frau mit dem ersten Kind schwanger ist, will Martin mehr über seine Wurzeln erfahren. Er bittet die Behörden einen Kontakt herzustellen – mit Erfolg. Sowohl Mutter Michelle als auch Papa Dave stimmen einem Kontakt zu.

Als Michelle daraufhin die Handynummer ihrer Jugendliebe David erfährt, meldet sie sich bei ihm. Die beiden treffen sich und verlieben sich erneut ineinander! Doch nicht nur das. Michelle und David lernen ihren Sohn kennen und treffen sich mit ihm. Welche Rolle der 36-jährige Martin für seine leiblichen Eltern noch übernehmen wird, sehen Sie im Video.



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel