Mimi Fiedler über Tochter und Ava: „Sie ist das totale Gegenteil von mir!“

Mutter-Tochter-Interview

Wie ist das für die Tochter, wenn ihre prominente Mutter viermal verlobt war, zweimal geheiratet hat und auch sonst eher chaotisch ist? Genau darüber hat RTL jetzt mit “Tatort”-Star Mimi Fiedler (45) und ihrer 19-jährigen Tochter Ava gesprochen.

„Ich habe ihr als kleines Kind bei ihren Problemen zugehört“

Mimi Fiedler und Tochter Ava ergänzen sich perfekt, denn die 19-Jährige ist das komplette Gegenteil von ihrer Mutter. “Sie ist sehr ruhig. Sie denkt erst und redet dann. Nicht so wie ich. Ich rede und denke dann”, verrät die Schauspielerin.

Ava und ihre Mutter konnten “schon immer über alles reden”, wie die 19-Jährige im Interview verrät. Und dann rutscht ihr eine Sache raus, an die sich Mimi so gar nicht mehr erinnert: “Ich habe ihr als kleines Kind bei ihren Problemen zugehört und habe ihr geholfen, so gut es ging.” Eine interessante Mutter-Tochter-Beziehung. Und das muss Mimi auch zugeben: “Bei allem, was in meinem Leben chaotisch gelaufen ist, gibt es eine Sache, die ich gut hinbekommen habe: dich.” Ein schöneres Kompliment an die Tochter gibt es wohl nicht.

Mimi Fiedlers turbulentes Privatleben

In Sachen Liebe und Männern ging es im Leben von Mimi Fiedler schon immer drunter und drüber. Ava entstammt aus ihrer ersten Ehe, danach war die Schauspielerin viermal verlobt. Sie selbst beschreibt sich als “Romantikerin”, die in ihrer Vergangenheit lieber “Ja” als “Nein” gesagt hat. 2019 heiratet Mimi zum zweiten Mal, nämlich den TV-Produzent Otto Steiner (57). Wie ihre “Traumhochzeit mit Hindernissen” abgelaufen ist, hat sie in ihrem dritten Buch niedergeschrieben.

„Nachtschwestern“ auf TVNOW

Mimi Fiedler können Sie übrigens in der RTL-Serie “Nachtschwestern” sehen. Beide Staffeln gibt es auf TVNOW.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel