GZSZ: John lästert über seine Mutter Patrizia und hat eine Zuhörerin

GZSZ-Folge 7138 vom 18.11.2020

John (Felix von Jascheroff) ist immer noch nicht glücklich damit, dass plötzlich seine Mutter Patrizia (Birgit Würz) nach unzähligen Jahren wieder in Berlin aufschlägt. Doch es soll noch schlimmer kommen: Aufgrund eines Strafverfahrens kann Patrizia aktuell nicht mehr zurück in ihr aktuelles Heimatland Chile. Stattdessen ist sie derzeit in Berlin auf Jobsuche und quartiert sich bei Sohn John in der WG ein. Die Situation zehrt an Johns Nerven. Er muss sich seinem Ärger Luft machen und startet einen Video-Call mit Schwester Lena (Uta Kargel). Doch sein Telefonat bleibt nicht unbeobachtet. Was passieren wird, sehen Sie in unserem Vorschau-Video.

Ein Wiedersehen mit Schauspielerin Uta Kargel

Was für eine Überraschung! 14 Jahre nach ihrem GZSZ-Abschied taucht Schauspielerin Uta Kargel wieder in ihrer Rolle als Lena Bachmann in der Serie auf. Zwar erst einmal nur auf dem Smartphone-Bildschirm, doch dabei wird es nicht bleiben, wie Sie hier nachlesen können. 

Mehr Highlights zu GZSZ gibt es hier zu sehen

GZSZ auf TVNOW anschauen

Ganze Folgen von “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” gibt es bis zu sieben Tage vor TV-Ausstrahlung bereits auf TVNOW zu sehen. Dort stehen ältere Folgen der Serie ebenfalls auf Abruf bereit.

Felix von Jascheroff

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel