Für Party mit Epstein: Prinz Andrew verschob Familienurlaub!

Neue Details im Skandal um Prinz Andrew (60) und Jeffrey Epstein (✝66)! Der britische Royal soll vor gut 20 Jahren in den Sexhandelring des US-amerikanischen Unternehmers verwickelt gewesen sein. Mehrere Opfer des verstorbenen Geschäftsmanns werfen dem Sohn von Queen Elizabeth II. (94) vor, sie sexuell missbraucht zu haben, als sie noch minderjährig waren. Nun kommen weitere Informationen über die Bekanntschaft der Männer ans Licht: Andrew soll sogar einen Familienurlaub verschoben haben, um stattdessen mit Epstein und den jungen Frauen zu feiern!

Das berichtet jetzt Daily Mail: Neuen Dokumenten zufolge habe der heute 60-Jährige 2001 eine Reise mit seinen Töchtern Beatrice (32) und Eugenie (30) auf die Bahamas nach hinten verschoben. Andrew habe laut einem offiziellen Schreiben des Buckingham Palace eigentlich am 12. April dort ankommen sollen – in Nassau gelandet sei er stattdessen aber erst am 15. April. In der Zwischenzeit soll der Blaublüter in Epsteins New Yorker Stadthaus, auf dessen Privatinsel und dessen Haus in South Beach, Miami gewesen sein und dort mit dem Bankier gefeiert haben. Das belegen angeblich Quellen des Nachrichtenportals in der Karibik und in Florida.

Eines der Opfer, Virginia Giuffre, wirft Andrew vor, an allen drei Orten Sex mit ihr gehabt zu haben. Laut dem Webmagazin beweisen Flugdokumente sogar, dass die damals 17-Jährige im April 2001 auf die Karibikinsel geflogen ist. Andrews Leibwächter, der auf der Reise mit dabei war, soll jedoch abstreiten, Virginia jemals gesehen zu haben.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel