Ex von Paul Janke: Kathrin Bösch hatte einen Horror-Stalker

Albtraum für Kathrin Bösch

Sie ist blond, hat eine super Figur und teilt ihr Leben gerne auf Instagram – das wurde Kathrin Bösch (38) nun zum Verhängnis. Die Ex-Affäre von Paul Janke hatte nämlich einen irren Stalker, wie sie der Bild-Zeitung verraten hat.

Anfangs schrieb der Stalker „nur“ Nachrichten

Alles begann recht harmlos, schildert Kathrin Bösch der Vorgang: “Der Mann schickte mir zuerst ‘nur’ SMS oder Sprachnachrichten – 50 bis 60 Stück am Tag. Er sprach von sich als Jesus, meinte dazu, er sei mein Mann.” Bis dahin dachte sich die 38-Jährige, die gemeinsam mit ihrem Ex-Mann, dem Immobilien-Mogul Wilfried Bösch (52), und den beiden gemeinsamen Töchtern eine Doku bei RTLZWEI hatte, nichts dabei.

Kathrin Bösch: „Er drohte mit Mord“

Doch im September letzten Jahres wurde der Stalker plötzlich aufdringlicher – und Kathrin, die mit ihren Töchtern auf Mallorca wohnt, bekam es mit der Angst zu tun. Als sie eines Abends Essen bestellte, schickte ihr der Mann eine Nachricht mit den Worten “Schmeckt’s?”. Er war also in ihrer Nähe und beobachtete sie. “Das war der erste Moment, wo ich wirklich Angst bekam”, gesteht Kathrin.

Doch nicht nur das! Der Fremde campierte sogar vor ihrer Wohnung und noch viel schlimmer: “Er versuchte sogar, sich als verkleideter Pizzabote Zutritt zum Haus zu verschaffen. Drohte mit Mord.”

Polizei fasst Stalker

Für Kathrin, die bis vor kurzem eine Liaison mit Ur-Bachelor Paul Janke hatte, war ab diesem Zeitpunkt klar, dass sie handeln musste. Sofort beschloss die Influencerin den bis dato Unbekannten bei der Polizei anzuzeigen – mit Erfolg. Nach BILD-Informationen handelt es sich um einen 29-Jährigen aus Heidelberg. Für die Zweifachmama ist der Albtraum damit nun hoffentlich vorbei…


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel