Elton John wurde wegen Corona-Verstoß angezeigt

Elton John war ohne Mundschutz unterwegs

Da war jemand offenbar kein so gutes Vorbild! Sir Elton John (73) wurde auf der italienischen Insel Capri ohne Mundschutz gesichtet. Dafür hat er eine Anzeige kassiert. Die wurde vom italienischen Konsumentenschutzverband “Codacons” wegen Missachtung der Anti-Covid-Vorschriften eingereicht. Der Verband fand wohl, dass das gar nicht geht.

Die Strafe dürfte Elton John kaum stören

Der britische Sänger war mit seinem Ehemann David Furnish (57) und seinen beiden Kindern Elijah (7) und Zachary (9), auf der Insel im Golf von Neapel. Im Luxushotel “Quisisana” traf Elton John den lokalen Unternehmer, Roberto Russo, mit dem er befreundet ist. Dabei fiel Elton John auf, weil er zeitweise keinen Mundschutz trug, berichteten italienische Zeitungen.

“Die Regeln gelten für jeden. Wenn die Bürger in unserer Region gezwungen sind, im Freien Mundschutz zu tragen, muss dies auch für Promis gelten”, ermahnt der Präsident des Konsumentenschutzverbands Carlo Rienzi. Er war es auch, der Capri aufrief, eine Strafe gegen Elton John zu verhängen. Strafe: Wahrscheinlich ein Betrag zwischen 400 und 1.000 Euro. Stören dürfte ihn das nicht. Allerdings dementiert Elton Johns Unternehmer-Freund, dass der Star ohne Mundschutz auf der Insel unterwegs gewesen ist. Angeblich soll der britische Sänger, der zu Beginn der Corona-Krise ein Wohnzimmerkonzert hinlegte, nur auf der Terrasse des Hotels einen Aperitiv ohne Mundschutz getrunken haben. Scheint so, als ob da noch eine Klärung nötig ist.

Im Video: So feierte Elton John sein 30-jähriges Bühnenjubiläum 



Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel