Diese Sternzeichen brauchen nun besonders viel Freiraum

Horoskop 2021: Alle Infos und News zu Ihren Sternzeichen

1. Juni: Diese Sternzeichen brauchen nun besonders viel Freiraum

Was uns gut tut und wonach wir uns sehnen, ändert sich von Zeit zu Zeit und hängt von unterschiedlichen Faktoren ab: Welche Erfahrungen haben unser Leben gerade besonders geprägt bzw. sind noch sehr präsent in unserem Bewusstsein? In welcher Situation befinden wir uns und wie zufrieden sind wir damit? Was für ein Typ sind wir generell und was sind unsere Prioritäten? So durchleben wir manchmal Phasen, in denen wir gar nicht genug Nähe zu anderen Menschen haben können, die uns Halt und Sicherheit geben. Und manchmal solche, in denen wir glücklich über jede Struktur und Routine sind, die uns das Improvisieren und spontan oder flexibel sein Müssen abnehmen. Und dann haben wir manchmal eben auch Phasen, in denen wir besonders viel Freiraum brauchen, den wir selbst gestalten und in dem wir uns entfalten können. Folgende Sternzeichen befinden sich laut Horoskop derzeit in einer solchen Phase. Jedes auf seine Art. 

Zwillinge

Zwillinge spüren nun unter Jupiters Einfluss einen starken Drang, sich selbst zu erkunden und auszuprobieren. Das Luftzeichen möchte seine bislang unsausgeschöpften Fähigkeiten und Talente endlich ausspielen und entfalten. Dass es dafür unerlässlich ist, aus Routinen und allem Bekannten auszuscheren, fühlt und weiß es ganz genau. 

Löwe

Löwen sehnen sich in ihren Beziehungen nun besonders nach Wertschätzung, Respekt und Sicherheit – und dazu sind Grenzen, Freiheiten und eine gegenseitige Akzeptanz der Individualität des anderen unerlässlich. Von Forderungen und ständiger Nähe fühlt sich das Feuerzeichen jetzt schnell bedrängt, schließlich hat es neben seinen sozialen Verstrickungen noch andere Projekte, für die es sich begeistert und die es vorantreiben möchte. 

Schütze

Schützen sind seit der Mondfinsternis vergangene Woche aufgewühlt und zugleich motiviert, ihr Leben aktiv zu gestalten und auf all die bunten Möglichkeiten, die sich ihm bieten, mutig und optimistisch zuzugehen. In dieser Lebensphase braucht das Feuerzeichen viel Freiheit und Raum, um sich selbst zu reflektieren, in sich hinein zu spüren und auf das, was es dabei herausfindet, eingehen zu können.

31. Mai: Diese Sternzeichen haben die schönste Woche vom 31. Mai bis 6. Juni

Meteorologischer Sommeranfang, abnehmender Mond, schönste Zeit des Jahres. Wie sollten wir da keine gute Laune haben? Folgende Sternzeichen werden in der Woche vom 31. Mai bis 6. Juni laut Horoskop besonders positive Energien in und um sich scharen.

Steinbock

Steinböcke spüren diese Woche eine intensive Lebenslust und -freude, die sie bei allem, was sie tun, motiviert und beflügelt. Begegnungen mit Menschen, die sich aus Leidenschaft engagieren, statt aus Ehrgeiz, können nun Anregungen und Inspiration für die eigene Herangehensweise und Lebenseinstellung bringen. Die Schönheit und das Wunderbare unserer Welt ist in der Wahrnehmung bzw. im Bewusstsein des Erdzeichens jetzt besonders präsent, was sich positiv auf seine Stimmung, Gesundheit und Ausstrahlung auswirkt.

Fische

Fische sind in dieser Woche besonders ideenreich und fantasievoll. Alles, was Kreativität erfordert, fällt dem Wasserzeichen nun leicht und macht gleichermaßen Spaß. Zudem stehen die Sterne günstig, um sich von alten, einschränkenden Denkmustern zu befreien und die Grenzen der eigenen Vorstellungskraft weiter zu stecken. Zu guter Letzt können Fische in dieser ersten Juniwoche eine neue, schöne Seite der Liebe für sich entdecken. 

Zwillinge

Zwillingen legen die Sterne nun ans Herz, ihren eigenen Gefühlen und Bedürfnissen zu folgen sowie aufmerksamer in sich hinein zu hören, welche brachliegenden Talente und Potenziale verwirklicht werden wollen. So bekommt es dem Luftzeichen in dieser Woche besonders gut, auf Selbsterkundungstour zu gehen, sich selbst zu beobachten und auszuprobieren. Dass es dabei den einen oder anderen Schatz entdecken wird, stärkt nachhaltig den Selbstwert und eröffnet neue Möglichkeiten für die Zukunftsgestaltung.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel