Die krasse Typveränderung von Fürstin Charlène von Monaco ist eine „royale Rebellion“

Die Fürstin von Monaco ist jetzt ein Punk

Also, damit hat wohl kaum jemand gerechnet. Fürstin Charlène von Monaco hat sich ihren Kopf rasiert und trägt jetzt einen sexy Sidecut. Die linke Seite ihrer Haare ist fast komplett weg und den restlichen Blondschopf hat sie bräunlich eingefärbt. Was steckt dahinter? Verzweiflung, Rebellion oder etwas ganz anderes? “Royale Rebellion”, meint RTL-Adelsexperte Michael Begasse. Im Video erklärt er, warum sie jetzt diesen neuen Look wagt.

Charlène von Monaco fühlt sich wohl mit ihrem neuen Look

Tatsächlich hat die Ex-Schwimmerin ja schon öfter den Haarschnitt gewechselt und wurde schon früher oft mit kurzen Haarschnitten gesehen. Aber diesmal ist das alles sehr wild und dieser neue Look ist wohl der gewagteste Stil der letzten Jahre: Sidecut, gelbbraun-gemusterte Jacke, die sie über einem glitzernden, schwarzen Rollkragenpullover trägt. Natürlich darf auch eine Maske aus Pailletten nicht fehlen. Sogar ihr Make-up erhielt für diesen Anlass etwas mehr Schwung: kräftiger, blauer Lidschatten und einen dicker Eyeliner.

Fest steht: Charlène findet es cool, scheint sich wohl zu fühlen und darauf kommt es an.

Monaco

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel