Das Neujahrs-Outfit von Jeff Bezos – Eine Stilkritik

„Wir hatten letzte Nacht so viel Spaß beim Feiern mit einer verrückten Disco-Party”, schreibt Jeff Bezos unter seinem Neujahrspost auf Instagram. Dazu teilt er Schnappschüsse seiner Silvester-Party in der Karibik, zu der auch Promis wie Rapper Drake und Schauspieler Leonardo diCaprio geladen waren. Eines der Fotos geht prompt viral und wird zum ersten Internet-Meme 2022.

Eine KolumnevonAnja Delastik

Diese Kolumne stellt die Sicht der Autorin dar. Hier finden Sie Informationen dazu, wie wir mit Meinungen in Texten umgehen.

Unfassbar geschmacklos sei das, heißt es in den sozialen Netzwerken. Und spontan kann man nur zustimmen. Während Normalsterbliche die letzte Nacht des vergangenen Jahres bei Raclette und Sekt auf dem Sofa verbringen – notgedrungen, dank Omikron, Böller-Kaufverbot, Reisewarnungen und allgemeiner Pandemie-Erschöpfung –, lässt es der Amazon-Gründer auf seiner Luxus-Yacht krachen.

Prinz-Marcus-Transformation

Gewiss, Kritik an Jeff Bezos ist fast immer begründet. Dieses Mal gilt sie jedoch seinem Outfit. Der zweitreichste Mann der Welt trägt auf den Silvester-Fotos eine enge, weiße Jeans, dazu ein bunt gemustertes, halb aufgeknöpftes Seidenhemd und Herzchen-Sonnenbrille. „Stell dir vor, du könntest dir alles auf der Welt kaufen und dann ziehst du dich so an“ frotzelt ein Twitter-User. Ein anderer spottet, Bezos sähe aus wie jemand, dem „fünf Edekas im Ruhrpott und ein Imbiss auf Malle gehören,“ wieder andere sprechen von einer „Prinz-Marcus-Transformation.“

Jeff Bezos: Neues Jahr, neuer Look?

Bezos selbst schreibt, das neue Jahr sei eine großartige Gelegenheit, „um Bilanz zu ziehen“ und sich auf Dinge wie „persönliches Wachstum, Erneuerung, Wiedergeburt“ zu konzentrieren. Neues Jahr, neuer Look? Wohl eher: neue Frau, neuer Look. Seit 2018 ist der Amazon-Milliardär mit der Nachrichtensprecherin Lauren Sanchez liiert, machte die Beziehung aber erst öffentlich, nachdem er sich 2019 nach 26 Ehejahren von seiner Ex-Frau MacKenzie Scott getrennt hatte.

Seither scheint er sich auch optisch neu zu erfinden. Aus dem schmächtigen Nerd mit der Halbglatze ist ein durchtrainierter Typ geworden, der als Marvel-Bösewicht eine prima Figur abgäbe. Sein Kleidungsstil veränderte sich ebenfalls, die etwas zu großen grau-blauen Anzüge sind passé, heute trägt Bezos lieber taillierte Hemden, Jeans, schmal geschnitten Sakkos, manchmal sogar mit wilden Prints.

Voll im Trend

Zugegeben, Besoz’ Silvester-Look ist schrill – und nicht zuletzt dem Party-Motto geschuldet. Auch die anderen Gäste kleideten sich extravagant im Seventies-Look, Bezos’ Freundin stilecht im Glitzer-Jumpsuit. Komplett daneben liegt der Amazon-Gründer mit seinem Outfit dennoch nicht. Im Gegenteil: Der Look ist voll im Trend. Glaubt man den Fashion-Experten, sind schrille 70er-Jahre-Prints gerade wieder ziemlich „in“. Auch weiße Jeans sind angeblich im kommenden Sommer ein Muss.

Und während Twitter noch spottet: „Sieht fast so aus, als würde Jeff Bezos diese China-Krempel-Klamotten auf Amazon bestellen“, zeigen Männermode-Magazine „Printhemden im Retro-Look à la Jeff Bezos zum Nachkaufen.“ Sollte also jemand auf den Geschmack gekommen sein: Das bedruckte Seidenhemd stammt vom französischen Label Casablanca und ist gerade im Sale – von 1400 auf schlappe 900 Euro reduziert. Günstigere Polyester-Varianten gibt’s bestimmt auf Amazon.

Mehr Promi-News finden Sie hier

"Wir sind in einem emotionalen Schnellkochtopf" – das Kulturjahr in Zitaten

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel