Cathy Hummels: Deswegen zeigt sie Sohn Ludwig in letzter Zeit so offen

Cathy Hummels zeigt immer mehr von Ludwig auf Instagram

Model, Spielerfrau und Unternehmerin Cathy Hummels (33) sorgt bei ihren Followern für Verwirrung. Lange hat sie Sohn Ludwig (3) weitestgehend aus der Öffentlichkeit und Social Media rausgehalten. Doch inzwischen taucht er immer öfter bei Instagram auf – teilweise recht gut zu erkennen. Hat die Frau von Fußballer Mats Hummels ihre Meinung etwa geändert? In einem Interview versichert sie jedoch, es sei ihr wichtig, dass man Ludwig nicht erkennt, wenn er auf der Straße gesehen wird. Was denn nun, Frau Hummels? Um welche Bilder es sich handelt, zeigt das Video.

„Ludi ist wirklich niedlich, aber seit wann zeigst Du ihn öffentlich?

Cathy Hummels letzter Post, auf dem der kleine “Ludi” im Fußball-Fan-Outfit seinem Papa Mats Hummels bei der Fußball-Europameisterschaft anfeuert, sahnt bei Instagram viele Likes ab. Süß schauen Mutter und Sohn im Schwarz-Weißen Partnerlook aus. Doch nicht allen Fans gefällt, was sie sehen:

“Ludi ist wirklich niedlich, aber seit wann zeigst Du ihn öffentlich?”, fragt ein Follower kritisch. Ein anderer: “Ich fand es immer toll, dass du deinen Sohn geschützt hast, aber jetzt geht es wohl nur noch um Likes”. “Kinder gehören nicht ins Netz”, wird von anderer Stelle eingefordert. Eine weitere Stimme aus der Community moniert: “Dass das Kind mittlerweile für einen Großteil der Posts erhalten muss, ist echt traurig…”

„Es ist wichtig, dass man ihn nicht erkennt, wenn man ihn auf der Straße sieht“

Vor einiger Zeit verdeckte Cathy stets das Gesicht von Ludwig. Inzwischen ist sie da jedoch nachlässiger. Sie zeigt mehr als sonst von ihrem Sohn, auf den die Mama so stolz ist. Als Cathy Hummels bei einer Pressekonferenz zur anstehenden Staffel “Kampf der Realitystars” Rede und Antwort steht, fragt “Bunte” bezüglich Ludwig nach.

“Es ist wichtig, dass man ihn nicht erkennt, wenn man ihn auf der Straße sieht”, erklärt sie da. Außerdem so Cathy, ist er ein Teil ihres Lebens und durch ihr Leben in der Öffentlichkeit werde es “immer schwieriger, je größer er wird, ihn da rauszuhalten”. Und deswegen gibt sie auch sich selbst da etwas mehr Freiraum. “Ich finde es voll okay, wenn man ihn von der Seite sieht oder er guckt nach unter. Letztendlich würde man ihn trotzdem nicht erkennen.” (rla)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel