"Bayonetta 3" kommt mit kuriosem Modus noch 2022

  • Mit „Bayonetta 3“ erwartet Switch-Besitzer ab 28. Oktober eine völlig überdrehte Action-Sause.
  • Immerhin: Wem die knappen Lack- und Leder-Outfits der Ballerhexe zu anzüglich sind, kann das Ganze per Schieberegler nun ein Stück weit züchtigen.
  • Weitere Neuerungen gibt’s im Gameplay-Trailer zu sehen.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Hanebüchene, aber spektakulär inszenierte Spiele haben beim japanischen Entwickler Platinum Games durchaus Tradition. Aber bei der „Bayonetta“-Reihe, die am 28. Oktober in die dritte Runde geht, legte man noch eine Kuriositätenschippe drauf,

Das beginnt bei der in hautenges Latex und Leder gehüllten, mit dämonischer Haarpracht um sich schlagenden „Bullet Witch“ – und hört bei „Chaosebenen“, Godzilla-großen Monstern, fliegenden Lokomtiven und handzahmen Dämonen längst nicht auf.

Mehr Stoff: Neuer Modus verhüllt die Hexe

Fragwürdig und aus der Zeit gefallen wirkt indes die geradezu aufdringliche Erotik des Spiels samt der freizügigen Verrenkungen seiner Heldin, die Altherren-Fantasien gleichen. Immerhin: In „Bayonetta 3“, das exklusiv für Switch erscheint, lässt sich die Baller-Hexe ein Stück weit zügeln.

Aus diesem Grund haben die Entwickler von Platinum Games einen neuen Modus eingebaut, den sie „Naive Angel“ genannt haben. Dieser verhüllt Bayonettas nackte Haut in bestimmten Situationen, sodass man auch im Wohnzimmer „ohne große Bedenken spielen“ könne, wie man beteuert.

Keine One-Woman-Show mehr

In einem gleichzeitig veröffentlichten Gameplay-Trailer werden zudem weitere Neuerungen gezeigt, darunter Bayonettas „dunkle Seite“ und die Fähigkeit der „Dämonenmaskerade“. Letztere erlaubt es der Hexe, die Macht von gewaltigen Dämonen gegen die „Homunkuli“ einzusetzen – von Menschen erschaffene Biowaffen, die die Welt zwischen Himmel und Hölle bedrohen.

Klar ist auch: „Bayonetta“ wird keine One-Woman-Show mehr. Mit Hexenanwärterin Viola gibt es eine zweite, zeitgemäßere Spielfigur, die mit Schwert und unsichtbarem Dämonenbegleiter in die Schlacht zieht. Obendrein lernen Spieler und Spielerinnen einen ganzen Hexenzirkel von Bayonettas kennen, und jede ist ausgefallener als die nächste.

Parallel zur Standard-Version des Spiels soll es laut Nintendo eine sogenannte „Trinity-Masquerade-Edition“ geben, die zusätzlich ein 200-seitiges Artbook, das die Schönheit und Bestien von „Bayonetta 3“ zeigt, sowie zusätzliche Cover für die Vorgänger enthält.

Der erste Teil von „Bayonetta“, bislang nur als Download für die Switch erhältlich, soll ebenfalls noch in diesem Jahr in physischer Form erscheinen.  © 1&1 Mail & Media/teleschau

"Company of Heroes 3": Entwickler geben Release-Termin bekannt, Demo verfügbar

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel