Aktuelle Corona-Regeln: Das erwartet Sie auf Mallorca

Gekippte Reisewarnung: Buchungsansturm für Mallorca

Die Reisewarnung für Mallorca ist vom Tisch und ein richtiger Buchungsboom ist für die balearische Insel eingetreten. Sommer, Sonne und Strand sind zum Greifen nah. Trotz aufblühender Urlaubslaune müssen aber einige Regeln eingehalten werden. Denn das Corona-Virus macht leider keinen Urlaub. Die wichtigsten Vorschriften haben wir für Sie zusammengefasst.

Corona-Regeln für Mallorca im Überblick

Falls Sie auch schon einen Sitzplatz im Flieger nach Mallorca gebucht haben, sollten Sie diese wichtigen Corona-Regeln kennen:

  • Wer aus dem Ausland nach Mallorca einreist, muss ein negatives Testergebnis vorweisen, das nicht älter als 72 Stunden ist. Wer ohne Testergebnis einreist, dem droht ein hohes Bußgeld. Des Weiteren muss 48 Stunden vorher ein Gesundheitsfragebogen ausgefüllt werden.
  • Einreisende aus dem Inland müssen ebenfalls ein negatives Testergebnis im Gepäck haben. Alternativ müssen sie in eine zehntägige Quarantäne. Dies gilt aber nicht für Touristen!
  • Spezielle Restriktionen gelten an Ostern! Zwischen dem 26. März und dem 11. April 2021 dürfen sich nur Personen des gleichen Haushalts privat treffen. In öffentlichen Räumen, Bars oder Restaurants dürfen sich nur vier Personen treffen, auf der Straße sind sechs Personen erlaubt.
  • Von 22:00-6:00 Uhr gilt auf Mallorca eine nächtliche Ausgangssperre.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz ist auf Mallorca auch im Freien Pflicht. Ein paar Ausnahmen gibt es dennoch. Am Strand darf die Maske abgenommen werden und beim Sport. Auf den Uferwegen, am Arbeitsplatz und im öffentlichen Nahverkehr gilt Maskenpflicht. Bisher reichen normale Masken aus, es gibt noch keine Pflicht für FFP2-Masken.
  • Einem Restaurantbesuch steht momentan nichts im Wege. Maximal 30 Prozent der sonstigen Gästeauslastung ist drinnen erlaubt und 50 Prozent draußen auf den Terrassen.
  • Kleinere Geschäfte dürfen 75 Prozent des maximalen Kundenaufkommens willkommen heißen. Größere Geschäfte wie Supermärkte, Apotheken, Kioske, Optiker, Tierärzte und Tankstellen dürfen unter bestimmten Sicherheitsanforderungen Kunden empfangen. Sonntags und an Feiertagen sind sie geschlossen.
  • Schwimmbäder dürfen mit einer Kapazitätsgrenze von 30 Prozent aufmachen. Es ist zwei Personen wieder erlaubt, eine Bahn zu benutzen. Fitnessclubs dürfen den Bereich des Krafttrainings mit einer Personenbegrenzung öffnen. Es gilt Maskenpflicht und ein Sicherheitsabstand von 3 Metern.
  • Kinos, Theater und Konzertsäle dürfen zu 50 Prozent gefüllt sein.
  • Spas, Nachtclubs, Discos und Bordelle sind geschlossen.
  • Rauchen ist nur alleine mit einem Mindestabstand von zwei Meter und im Stehen erlaubt.

Da Mallorca nicht mehr als Risikogebiet gilt, muss bei der Rückkehr nach Deutschland kein negativer Test vorgezeigt werden und deutsche Touristen müssen auch nicht mehr in Quarantäne.

Wenn Sie auch vorhaben auf die Balearen zu fliegen, haben wir noch Spar-Tipps für Sie.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel