Sandalen: Das sind die Must-haves des Sommers

Stilsicher durch die heißen Monaten

“Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh'” – ab sofort stehen wieder unsere Füße im Fokus, die wir mit stylischen Sandalen in Szene setzen. An welchen Modellen wir diesen Sommer nicht vorbeikommen werden, erfährst du in unserer Bildergalerie. 

Hallo Sommer! Die Ledersandalen von Tamaris machen direkt Lust auf heiße Sommertage. Die Sandalette sieht nicht nur stylisch aus, sie ist auch bestens verarbeitet. Das pflegeleichte Obermaterial ist Leder. Die Absatzhöhe beträgt 4,0 cm. Mit der Touch-it-Sohle schwebst du wie auf Wolken. Das weiche Fußbett passt sich durch das eigene Körpergewicht immer wieder der individuellen Fußform an und sorgt so stets für optimalen Tragekomfort. We love! Für rund 80 Euro ist der Schuh hier erhältlich. 

Ob zum süßen Sommerkleid, Shorts oder Röcken – die “Peeptoe-Sandalen” von Find. sind DIE Must-haves des Sommers. Hingucker ist ganz klar der Blockabsatz in Holz-Optik. Die große Schnalle macht den Look perfekt. Hier kannst du den It-Schuh für rund 47 Euro shoppen. 

Alleine die Farbkombination der Riemchensandalen von Gabor versprühen echte Sommer-Vibes. Die Keil-Sandalette bietet ein angenehmes Tragegefühl. Die Fersenriemchen aus Klett sorgen für ein leichtes Ein und Aussteigen. Hier kannst du das It-Piece für ca. 73 Euro shoppen.

Du liebst lässige Stilbrüche? Dann sind die weißen Sandalen von Dr. Martens wie für dich gemacht. Die klobigen Sommerschuhe verleihen jedem Look eine große Portion Coolness. Vor allem zu romantisch-verspielten Dresses bilden sie einen stylischen Kontrakt. Für rund 129 Euro ist das Modell bei Asos erhältlich.

Ein Hauch von nichts – mit den “Strappy Slide Flat Sandals” von Amazon Essentials hast du das Gefühl, als würdest du barfuß durch den Sommer spazieren. Denn lediglich eine dünne Sohle sowie zarte Riemchen halten den Trendschuh zusammen. Für ca. 17 Euro sind die Must-haves hier erhältlich. 

In diese Riemchensandalen von Tamaris haben wir uns direkt verliebt. Das weiche “TOUCHit”-Fußbett sorgt dank seines flexiblen “Memory Foam” Materials für optimalen Tragekomfort. Wie ein weiches Kissen passt es sich durch das eigene Körpergewicht immer wieder deiner individuellen Fußform und unterstützt so die Fußwölbung. Aber auch die verspielten Flecht-Details mit Goldschimmer sind ein guter Grund, weshalb wir unseren Schuhschrank um dieses Modell erweitern. Hier kannst du die Schuhe für ca. 32 Euro shoppen.

Jetzt beginnt die zehenfreie Saison! Die Sandalen von Stradivarius punkten mit gepolsterten Träger, verstellbare Riemen und Klettverschluss. Dank des geformten Fußbettes und der dicken Sohle ist ein hoher Tragekomfort garantiert – perfekt für den nächsten City-Trip! Für knapp 26 Euro ist das Modell über Asos erhältlich. 

Von ONCAI haben wir noch hübsche Sommer-Sandalen entdeckt, die im coolen Clogs-Design daherkommen. Einfach hineinschlüpfen und wohlfühlen! Für ca. 27 Euro sind die Treter hier erhältlich. 

Lust auf Retro-Vibes? Der Trendschuh der 90er feiert diesen Sommer ein fulminantes Comeback: Die Rede ist von den Adilette von Adidas. Diese Saison sind Pastelltöne voll trendy. Für gerade einmal 21 Euro bekommst du die stylischen Schlappen hier. 

Strand-Feeling gefällig? Dann sind die Sandalen von Truffle Collection ideal. Dank der Flatform-Mittelsohle in Kork-Optik versprüht das Modell echte Beach-Vibes. Zudem bietet die Plateau-Sohle einen hohen Tragekomfort. Über Asos kannst du die Sommerschuhe für rund 35 Euro shoppen. 

Mit diesen Slipper-Sandalen von Aldo Bruè kannst du mit der Sonne um die Wette strahlen. Die silberfarbenen Riemchen verleihen dem Schuh einen edlen Touch. Das Modell passt somit auch super zu eleganten Sommerkleidern. Über Asos bekommst du die Treter für ca. 49 Euro. 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderemProdukt-Empfehlungen. Bei der Auswahl derProdukte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Linkserhalten wirbei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wirweiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel