So erfüllen Sie sich den Traum von langen und dichten Wimpern

Volle Wimpern zu haben, ist eher die Seltenheit, denn die kleinen Naturwimpern werden schnell mal spröde, brechen ab oder fallen gar aus. Mascara, die mehr Volumen und Länge versprechen, finden Sie in unserem Mascara-Test. Sie helfen uns vorerst bei unserem Problem von kurzen Wimpern, aber eine langfristige Lösung kann auch das bei Ausfall der Wimpern, etc. nicht sein, zumindest wenn in unserem Wimpernkranz mit der Zeit deutliche Lücken entstehen. Eine gute und langfristigere Alternative zum Mascara und Wimpern Boostern ist Wimpern aufzufüllen. Doch dazu später mehr.

Warum verlieren Sie überhaupt Wimpern?

Mögliche Gründe für einen Ausfall der Wimpern gibt es viele. Diese sind nur einige, wodurch die Anzahl Ihrer Wimpern sinken könnte:

  • Mascara: Wimperntusche zaubert Ihren Wimpern zwar ein voluminöses und dichtes Aussehen, entzieht den Wimpern bei häufigem Tuschen zugleich aber auch Feuchtigkeit, sodass die natürlichen Wimpern spröde werden und ein Ausfall der Wimpern begünstigt werden kann.
    Wenn Sie sich abends nicht abschminken oder bei der Gesichtsreinigung zu stark an Ihren Wimpern reiben, kann das zur Folge haben, dass Ihre Wimpern abbrechen oder gar ausfallen.

  • Vitamin- und Nährstoffmangel: Ernähren Sie sich ausgewogen und gesund? Unsere Wimpern benötigen besonders Magnesium und Eisen, aber auch Biotin und Vitamine wie Vitamin A, B und E – und die können Sie am besten über die Nahrung aufnehmen.

  • Hormonstörung: Wenn Sie unter einer Schilddrüsenunterfunktion leiden, werden meist die Kopfhaare lichter, aber nicht nur das, auch die Wimpern können ausfallen. Hormonelle Veränderungen im Körper aufgrund einer Schwangerschaft können sich ebenso auf Ihre Wimpern auswirken und einen Ausfall herbeiführen.
  • Hauterkrankungen: Einige Hauterkrankungen, die auch in der Nähe des Augenlides auftreten können, können ebenfalls zum Ausfall der Wimpern führen. Dazu zählen zum Beispiel Neurodermitis, Herpes an den Augen und Schuppenflechte.
  • Medikamente: Einige Arzneimittel können Haarausfall als Nebenwirkung hervorrufen. Ist dies auch bei Ihrem Medikament der Fall, kann es sein, dass Ihre natürlichen Wimpern ausfallen.

Wie pflegen Sie Ihre Wimpern richtig und wie beschleunigen Sie den Wachstum der Naturwimpern?

  • Eine vitamin- und nährstoffreiche Ernährung ist das A und O für Ihren Körper, und auch für Ihre Wimpern, so kann eine Wimpernverlängerung schneller erzielt werden.
  • Auch ausreichend Schlaf ist wichtig für die natürlichen Wimpern, denn Schlafmangel kann Haarausfall fördern.
  • Sport macht so viel mit unserem Körper. So beeinflusst er zum Beispiel auch den Hormonhaushalt, der wiederum fördert das Wachstum unserer Wimpern.
  • Wenn Sie Mascara zur Wimpernverlängerung auf Ihre Wimpern auftragen, sollten Sie sich abends unbedingt gründlich abschminken (ohne dabei an den Wimpern zu reiben!).

  • Nährende Öle wie Olivenöl, Jojobaöl oder Rizinusöl eignen sich aufgrund ihrer natürlichen Inhaltsstoffe optimal zur Pflege Ihrer Wimpern. Sie machen Ihre Wimpern stärker und elastischer.
    Anwendung: Reinigen Sie für die Wimpernkur zunächst Ihre Wimpern und pinseln Sie sie anschließend mit einem Wattepad oder -stäbchen mit etwas Öl ein. Eine Kur mit Öl reicht für die Naturwimpern einmal die Woche aus.

  • Wimpernserum, -creme oder -balsam schenken den Wimpern Feuchtigkeit. Sie können sie ganz einfach mit einer Applikationsbürste wie eine Mascara auf Ihre Wimpern auftragen und so eine Wimpernverlängerung begünstigen.

  • Eine Augen-Massage mit den Fingern oder einer Wimpernbürste kann eine Wimpernverlängerung ebenfalls fördern, denn durch die Massage der Augenlider wird die Blutzirkulation der Haarwurzel angeregt.


RizinusölDas steckt hinter dem Beauty-Hype

Wimpern auffüllen: Wie funktioniert die Wimpernverlängerung?

  1. Wimpern-Check: Wenn Sie Ihre Wimpern auffüllen lassen möchten, ist es vorab wichtig den genauen Zustand Ihrer Wimpern zu kennen, die Naturwimpern von eventuellen Make-up-Resten zu befreien und zu wissen, wie viele künstliche Wimpern in etwa für die Wimpernverlängerung benötigt werden.
  2. Wimpern-Entfernung: Um die unteren Wimpern zu schützen, wird nun ein Augenpad unter die Augen geklebt.
    Wurden schon einmal Wimpern aufgefüllt, auch Refill genannt, wird geschaut, ob einige Wimpernextensions bereits herausgewachsen sind oder ob sich bei einigen künstlichen Wimpern der Kleber eventuell etwas gelöst hat.
  3. Wimpern-Reinigung: Im nächsten Schritt schließen Sie die Augen und die Wimpern und der Bereich dazwischen wird entölt und gereinigt, um alle möglichen Rückstände auf den Naturwimpern zu entfernen.
  4. Wimpern auffüllen: Im wichtigsten und letzten Schritt werden Ihre natürlichen Wimpern sorgfältig mit künstlichen Wimpern aufgefüllt. Mit einem speziellen Wimpernkleber wird auf jede natürliche Wimper eine künstliche Wimper direkt hinter (nie direkt an!) dem Wimpernansatz gesetzt und geklebt. So wird Ihr Wimpernkranz nach und nach mit Wimpernextensions verdichtet.
  5. Das Ergebnis: In den ersten zwei Tagen bemerken Sie dann, ob die Wimpernverlängerung gelungen ist. Wenn die Länge, die Form und die Dichte der Wimpern genau Ihre Ansprüche erfüllen, die Wimpernextensions nicht drücken, sich künstlich oder hart anfühlen und sich Ihre Extensions nicht verdrehen, können Sie mit dem Auffüllen vollkommen zufrieden sein.
    Tipp: Achten Sie darauf, dass für die nächsten 48 Stunden erstmal keine Flüssigkeiten wie Wasser und keine Cremes, etc. an die Wimpern gelangen, denn dadurch können sich die Extensions direkt wieder vom Kleber lösen und ausfallen. Kontaktlinsenträger sollten beim Ein- und Aussetzen der Linsen extrem vorsichtig mit den Wimpernextensions sein, damit die Wimpernverlängerung nicht umsonst war und die Wimpern versehentlich herausgerissen werden.

Wie oft darf man die Wimpern auffüllen und sie ohne Pause tragen?

Wie oft Sie Ihre Wimpern auffüllen müssen, hängt ganz davon ab, wie schnell Ihre Naturwimpern nachwachsen und wie gut Sie Ihre Wimpern pflegen. Auch die Dichte, Länge, Anzahl und Krümmung der einzelnen Wimpern sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich, nicht zuletzt dank der genetischen Veranlagung. Wimpernkleber für empfindliche Augen halten in der Regel drei bis vier Wochen. Die ersten künstlichen Wimpern fallen manchmal schon nach nur 14 Tagen aus. Die Wimpernextensions können aber auch zum Teil bis zu fünf Wochen halten. Ob sie nach dieser langen Zeit noch gut aussehen, kommt ganz darauf an, wie viele künstliche Wimpern schon ausgefallen und wie viele natürliche Wimpern schon wieder in verschiedenen Phasen nachgewachsen sind. Warten sollten Sie mit dem Auffüllen der Wimpern jedoch nicht allzu lange, denn sonst wird es teuer, weil ein Refill umgangen werden und es zur Neuanlage der Wimpern kommen muss.

Alle fünf bis sechs Monate sollten Sie Ihren Wimpern eine Beauty-Pause gönnen und Ihre Wimpern mal nicht mit Wimpernextensions auffüllen. So geben Sie Ihren Naturwimpern die Chance, sich von den künstlichen Wimpern zu erholen und die neuen Extensions können danach eventuell besser am Wimpernkranz halten.

Vor- und Nachteile von Extensions

Vorteile

Nachteile

  • Sie zaubern schöne und lange Wimpern und einen dichten Wimpernkranz.
  • Sie haben eine Zeitersparnis im Badezimmer, da Sie keine Mascara
    mehr für Ihre Wimpern benötigen.
  • Ihre Wimpern sehen immer geschminkt aus.
  • Endlich verläuft oder verschmiert an Ihren Wimpern nichts mehr.
  • Deshalb können Sie jederzeit ohne Probleme ins Wasser gehen.
  • Auch Kontaktlinsenträger/-innen können sich die Wimpern auffüllen lassen.
  • Ölhaltige Cremes und Sonnenmilch sind nur mit Vorsicht zu genießen, da sie den Kleber lösen können.
  • Alle zwei bis vier Wochen sollten Sie Ihren Wimpern ein Refill unterziehen, damit sie wieder schön aussehen und die kosten nicht unnötig steigen.
  • Eventuell muss immer eine frühe Terminplanung für die nächste Wimpernverlängerung gemacht werden, da die Stylistin einen vollen Terminplaner hat. (Wimpernverlängerung ist beliebt!)
  • Auf die Dauer ist eine Wimpernverlängerung mit hohen Kosten verbunden.
  • Wenn die künstlichen Wimpern ausfallen, können unschöne Lücken zum Vorschein kommen.

Worin liegt der Unterschied zwischen Refill und Neuanlage?

Bei der Wimpernverlängerung ist zu unterscheiden zwischen Refill und Neuanlage. Wie es die Namen schon verraten, geht es beim Refill darum, mögliche Lücken im Wimpernkranz mit Wimpernextensions aufzufüllen. Bei der Neuanlage hingegen werden alle künstlichen Wimpern wie bei einer Erstbehandlung komplett durch neue Extensions ersetzt.


Magnetische WimpernDamit sehen Sie im Nu umwerfend aus

Wie viel kostet eine Wimpernverlängerung?

Wimpern aufzufüllen ist preislich deutlich günstiger als direkt eine Neuanlage der Wimpern machen zu lassen. Vorab sei jedoch gesagt, dass Sie sowohl beim Refill als auch bei der Neuanlage besonders auf die Qualität der Wimpern und das Know-How und die Erfahrung der Stylistin im Studio und nicht erst auf den Preis für die Wimpernverlängerung achten sollten.

Der Preis für die Extensions richtet sich in der Regel immer nach Ihrer gewünschten Wimpernlänge, -stärke und -sorte, aber natürlich auch nach Ihren individuellen Wünschen. Je dichter, länger und glamouröser die Wimpern sein sollen, desto höher sind die Kosten für eine Wimpernverlängerung.
Pro Refill können Sie mit 50 bis 80 Euro rechnen, bei einer Neuanlage zahlen Sie durchschnittlich 110 Euro mehr. Die Preise variieren jedoch.

Einige Beautystudios bieten aber auch Abos an, die sich definitiv für Sie lohnen könnten, wenn Sie Ihre Naturwimpern häufiger auffüllen lassen und Sie bei der Wimpernverlängerung künftig etwas Geld sparen möchten. Alternativ können Sie, je nach Studio, auch die Wimpernextensions der Marke vorab kaufen und sich diese von der Stylistin einsetzen lassen. Füllen Sie oder Ihre Freundin Ihre Wimpern selbst auf, weil sie schon Erfahrungen damit haben, ist das natürlich noch preiswerter. Beachten Sie dabei jedoch, dass schnell Fehler bei der Wimpernverlängerung passieren können. So können Sie sich zum Beispiel schnell mit den Extensions "verkleben" und dadurch Ihre natürlichen Wimpern strapazieren oder sie gar ausreißen. Für den Traum von langen und dichten Wimpern lohnt es sich auf jeden Fall immer ins Kosmetikstudio zu gehen, auch um Ihre Naturwimpern nicht unnötig zu strapazieren.

Welche Wachstumsphasen durchlaufen Wimpern?

Wimpern wachsen nicht alle gleichzeitig – und das ist auch gut so, denn dadurch, dass die Naturwimpern zu unterschiedlichen Zeiten wachsen und ausfallen, sieht man nicht so stark die kurzen Wimpern und möglichen Lücken, die man sonst gesehen hätte.

Am oberen Augenlid besitzt ein Mensch durchschnittlich etwa 150 bis 250 einzelne Wimpern, am unteren Lid sind es etwa 50 bis 150 Wimpern. Das bedeutet, dass es bis zu 250 unterschiedlichen Wachstumszyklen kommt. Die vollständige Wachstumsphase einer Naturwimper dauert etwa fünf bis sechs Monate. In dieser Zeit durchläuft jede einzelne Wimper vier Phasen, die auch die Haltbarkeit der Extensions beeinflussen.

  1. Phase: Die Produktion der kleinen Wimpern beginnt, die Wimper befindet sich im Wachstum und ist noch ganz kurz, fein und schwach. In dieser Zeit sollten Sie unbedingt künstliche Wimpern und Co. vermeiden. Die Phase dauert in der Regel 90 Tage.
  2. Phase: Diese Phase ist eher ein Übergangsstadium. Die kleinen Wimpern verfestigen sich, sodass auch jetzt schon die natürlichen Wimpern mit Extensions aufgefüllt werden könnten. Die Phase dauert circa drei Wochen.
  3. Phase: Jetzt sind die Wimpern in der Ruhephase angekommen. Die Naturwimpern sind voll entwickelt und halten in der Regel bis zu circa 100 Tagen am Wimpernkranz, bevor sie dann ganz natürlich ausfallen und sich wieder neu entwickeln.
  4. Phase: Die wohl unbeliebteste Phase tritt ein: die Wimpern werden abgestoßen und fallen aus.

Sie lieben Shopping? Dann melden Sie sich hier direkt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keinen Trend mehr.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

  • Wimpernverlängerung
  • Wimper
  • Extensions
  • Mascara
  • Ernährung
  • Pflege
  • Haarausfall

Gewinnspiel-NewsTolle Preise gewinnen!

Irina ShaykBeim Spaziergang mit Lea trägt sie ein Outfit für 10.000 Euro

Ordnung in der KücheDiese zehn praktischen Helfer beseitigen das Chaos

Ashley GrahamSie zeigt sich völlig nackt

BronzerStrahlend schön wie von der Sonne geküsst

  • Shaping-Jeans
  • Korean Skin Care
  • Gesichtshaare entfernen
  • Damenbart entfernen
  • richtig schminken
  • schöne Füße
  • Peeling selber machen
  • Locken machen
  • Faschingskostüme für Damen
  • Retinol-Serum

Mick Schumacher


GameBeauty-Mahjong

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel