Silbercremes gegen Akne: Top oder ein Flop?

Das ist dran an dem Hautpflege-Hype

Reine Haut? Silbercremes versprechen mithilfe ihrer antibakteriellen Eigenschaften genau das!

Viele Akne-Betroffene schwören auf Silbercreme gegen Pickel und Mitesser. Doch ist der Wirkstoff wirklich ein Wundermittel im Kampf gegen Hautunreinheiten? Wir erklären, was an dem Hype dran ist und zeigen unsere Produkt-Favoriten.

Mit Silber gegen fiese Mitesser

Pickel und Akne sind vor allem in der Pubertät extrem lästig und störend. Doch auch viele Erwachsene haben zunehmend mit Hautunreinheiten zu kämpfen. Immer wieder kommen neue Produkte auf den Markt, die bei der Bekämpfung der Hautprobleme helfen sollen. Nun gibt es einen neuen Anti-Pickel-Hype: Silbercreme! Sogar die Hautkrankheit Rosacea soll damit der Vergangenheit angehören.

Hier kann Silbercreme ebenfalls helfen

Kolloidales Silber gilt nicht nur bei Hautunreinheiten als Helfer, es kann auch zur Versorgung von oberflächlichen Hautverletzungen oder Verbrennung angewandt werden. Auch zur Behandlung von Hauterkrankungen, die durch Staphylokokken oder Streptokokken ausgelöst worden, wird Silbercreme eingesetzt – zum Beispiel bei Abszessen, Furunkel oder Karbunkel. 

Wenn du an Neurodermitis oder Psoriasis leidest, können Produkte mit Silberzusätzen ebenfalls den Juckreiz lindern. Außerdem dient kolloidales Silber zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut, beispielsweise Fußpilz sowie Hautirritationen wie Gürtelrose, Windpocken oder Herpes.

So wirkt die Silbercreme

Silber gilt schon seit Ewigkeiten als Geheimwaffe gegen bakterielle Infektionen. Kein Wunder, denn Silber hat antibakterielle Eigenschaften und verhindert so die Ausbreitung von Aknebakterien. Die winzigen Silberpartikel legen sich schützend auf die Haut, sodass das natürliche Gleichgewicht wieder hergestellt wird. Eine Silbercreme hilft dir also dabei, Pickel und Mitesser loszuwerden.

 

Die besten Silberprodukte für Haut mit Akne oder Rosacea

Viele Akne-Betroffene haben bereits sehr gute Erfahrungen mit Silbercremes und Silbermasken gemacht. Sie sollten morgens und abends auf die zuvor gereinigte Haut aufgetragen werden.

Das sind die Produkt-Favoriten der Redaktion:

Silbercreme aus Apotheken-Herstellung


Die bewährte Original-Rezeptur der Pestalozzi-Apotheke enthält 5 Prozent Silber und wird in Deutschland im eigenen überwachten Labor hergestellt. Es werden ausschließlich Bestandteile pharmazeutischer Qualität verarbeitet. Du kannst die Silbercreme hier für ca. 17 Euro shoppen

Silbercreme von Bergland mit Lavendel und Vitamin E


Neben Silber-Mikropartikeln enthält die Creme der Marke Bergland auch ätherische Öle wie Lavendel oder Myrre, die dazu beitragen die Haut zu beruhigen. Zudem sorgt Vitamin E dafür, dass die Haut nicht austrocknet. Du kannst die Creme hier für ca. 14 Euro shoppen.

Lavera Akutcreme mit Mikrosilber


Silbercreme kann auch bei trockener Haut eine tolle Lösung sein. Wenn deine Haut trotz Pickeln sehr trocken ist und zu Neurodermitis neigt, kann dir die Lavera “Neutral Akutcreme mit Mikrosilber” helfen. Sie enthält keine Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe. Damit ist diese Silbercreme auf Naturbasis besonders für empfindliche Haut, die schnell erötet, geeignet. Du kannst sie hier für ca. 16 Euro kaufen.

Silbercreme von Rau Cosmetics mit Zink und Salicylsäure

Wenn du mit Akne und einer sehr fettigen Haut zu kämpfen hast, eignet sich die Silbercreme von Rau Cosmetics für dich. Sie enthält nicht nur antibakterielle, feine Silberpartikel, sondern auch Zink, Salicylsäure, Urea und Salbeiextrakt. Besonders Zink und Salicylsäure helfen dabei, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und der Besiedlung von Pilzen sowie Bakterien auf der Haut vorzubeugen. Die übermäßige Talgbildung, die zur Verstopfung der Poren und damit zu Pickeln führt, wird so verhindert. Zudem enthält diese Creme auch Hyaluronsäure, sodass die Haut nicht übermäßig austrocknet und ihre natürliche Feuchtigkeit behält. Du kannst sie hier für ca. 33 Euro shoppen.

Kolloidale Silbercreme von Nordic Pure 

Die Silbercreme von Nordic Pure basiert auf dem Deutschen-Arzneimittel-Codex und enthält laut Hersteller kolloidales Silber, das auf höchstmöglicher Reinheitsstufe von 99,99 Prozent hergestellt wurde. Dank der hydrophile sowie lipophile Eigenschaften der DAC Basiscreme könne das kolloidale Silber besser in die entsprechenden Hautschichten transportiert werden und so seine Wirkung besser entfalten, als einfaches Silberwasser. Hier bekommst du die Creme für ca. 15 Euro.

 

“Kolloidales Silber Creme” von Maison Naturelle

Schluss mit empfindlicher, unreiner, trockener und schuppiger Haut, die zu Rötungen neigt! Mit der Silbercreme von Maison Naturelle soll dieser Traum wahr werden. Das enthaltene Silber wirke antibakteriell und schütze gegen ein breites Spektrum verschiedenster Keime wie Bakterien oder Pilze. Zudem beuge es Entzündungen vor. Ziel sei es, die Haut von einer übermäßigen Keimbesiedelung zu entlasten und für einen gesunden Teint zu sorgen. Hier kannst du die Hautcreme für ca. 17 Euro shoppen.

So wendest du Silbercreme richtig an 

Wie die perfekte Anwendung von Silbercreme aussieht? Im Grunde genommen, wird die Silbercreme genau wie eine gewöhnliche Hautpflege auf das gereinigte Gesicht aufgetragen. Du kannst die Creme entweder großflächig oder punktuell auf betroffene Stellen geben. 

Lass die Creme ruhig einen Moment einwirken – so können die Inhaltsstoffe einwirken. Danach kannst du mit deinem Make-up fortfahren. Wie oft du die Silbercreme verwendest, ist von den Bedürfnissen deiner Haut abhängig. 

Bei Akne lohnt es sich zum Beispiel, die Silbercreme wie eine Art Kur über mehrere Wochen zu verwenden. Sind die Pickel angeklungen, kannst du die sie bei Bedarf auftragen. 

Rezept für DIY-Silbermaske 

Für die Silbermaske brauchst du nur zwei Zutaten, und zwar drei Teelöffel Betonit-Pulver und etwas kolloidales Silber. Verrühre die Tonmineralerde mit dem Silber zu einer dickflüssigem Paste. Trage die Maske anschließend aufs Gesicht und lass sie 15-20 Minuten einwirken. Danach kannst du sie einfach mit warmem Wasser abspülen. 
 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderemProdukt-Empfehlungen. Bei der Auswahl derProdukte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Linkserhalten wirbei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wirweiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel