Michael Latus im Interview: Wie ein schöner Look entsteht und das Make-up gut sitzt

Michael Latus blickt auf 25 Jahre Berufserfahrung im Beauty-Business zurück. Nach 15 aufregenden Jahren bei YSL hat er vor sechs Jahren mit Giorgio Armani sein "Perfect Match" gefunden. Er arbeitet als National Face Designer sowie Brand Trainer für Armani Beauty Germany und ist ein Teil des internationalen Make-up-Teams, mit welchem er auf Fashion-Shows und bei den Filmfestspielen in Venedig vor Ort die Make-up-Looks betreut und gestaltet.

Wenn es um den perfekten Look geht, egal ob im Alltag oder für eine Veranstaltung, kann es schnell kompliziert werden. Es fehlen oftmals die richtigen Handgriffe, um einen lang anhaltenden Look zu kreieren. Was braucht es für einen gelungenen Auftritt? Michael Latus steht uns Rede und Antwort.

Make-up-Experte Michael Latus im GALA-Interview

GALA: Als Make-up-Artist kennen Sie sich mit den passenden Farben aus. Der Look von Camila Cabello legt eine starke Betonung auf die Augen und zeigt, dass ein schönes Augen-Make-up gerne farbenfroh sein darf. Wie gelingt so ein spezieller Look und worauf sollte dabei geachtet werden?

Michael Latus: Bei einem Augen-Make-up sollten verschiedene Dinge beachtet werden. Wichtig ist es, immer gut vorzuarbeiten. Wenn man beispielsweise blaue Äderchen auf dem Lid hat, sollten diese zunächst mit einem Concealer neutralisiert werden, da sie sonst durchschimmern. Gleiches gilt für Augenschatten. Weiterhin sollte nicht direkt unter den Augen abgepudert werden, da bei einem Lidschatten immer etwas Produkt herunterfällt. Beim Look von Camila Cabello wird ein dunkler Kajal verwendet, um die Augen und den Wimpernkranz schön zu betonen und vom Lidschatten abzuheben – das ist bei strahlenden Farben immer wichtig. Außerdem sollte zunächst wenig Produkt genutzt werden. Ein Look sollte langsam aufgebaut werden. Ein besonderer Tipp ist es, das Produkt auf den Handrücken zu geben, um so überschüssige Mengen direkt zu entfernen. Um den Schimmer auf den Augen zu erzeugen, eignen sich Liquid Eyeshadows (Eye Tint Eyeshadows von Armani Beauty) hervorragend. 

Wenn wir von Lippen sprechen, wünschen wir uns oftmals volle und schön geschminkte Styles. Da spielt auch Glanz eine wichtige Rolle. Wie wird ein glanzvoller und voluminöser Look erzeugt?

Für voluminöse Lippen sollte immer auf Glanz gesetzt werden, aber auch die Ombré-Technik, die beim Look von Beyoncé zu erkennen ist, bietet sich an. Bei dieser Technik wird mit zwei unterschiedlichen Farben gearbeitet. Der äußere Lippenbereich wird dunkler geschminkt, während der innere etwas heller wird. Bei dem Look der Sängerin wird mit monochromen Farben gearbeitet, wodurch ein dezenter Effekt entsteht. Wichtig ist hierbei, dass die Töne nicht isoliert auftreten, sondern verblendet werden.  So entsteht ein fließender Übergang. Für den Spiegel-Effekt sind vor allem lang anhaltende Lippenlacke gut, wie der Ecstasy Mirror Lip Lacquer von Armani Beauty. Wichtig hierbei: Der Lack muss unberührt trocknen, die Lippen dürfen nicht direkt zusammengepresst werden. 

https://www.instagram.com/p/CPwgnCkLsFh/

Derzeit dreht sich alles um einen ebenmäßigen und strahlenden Teint. Auch Hailey Bieber trägt diesen sehr cleanen, glowy Look. Worauf muss beim Nachschminken geachtet werden?

Die Grundlage für solch einen Look bildet immer ein Primer, der einen Glow-Booster enthält. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden,  dass eine hauchdünne Lage Foundation appliziert wird. Es sollte nur an Stellen nachgearbeitet werden, wo es stärkere Auffälligkeiten gibt. Am besten funktioniert das Auftragen mit einem Pinsel. Um glänzende Akzente zu setzen, sollte ein flüssiger Highlighter (Giorgio Armani Fluid Sheer Highlighter) verwendet werden. Beim Make-up von Hailey Bieber passt ein schöner Champagner-Ton besonders gut, damit die Haut an den erhabenen Stellen wie der Nasenspitze und den Wangenknochen schön schimmert. Für die optimale Haltbarkeit sollte auf Puder gesetzt werden, welches einen Glow-Booster enthält. Bei Giorgio Armani gibt es dafür das Luminous Silk Glow Fusion Powder, wodurch die Haut den schönen Glanz beibehält. 


https://www.instagram.com/p/CUacNPflhQL/

Welche Fehler werden beim Schminken immer wieder gemacht?

Der häufigste Fehler ist die falsche Dosierung des Produkts. Die Foundation oder auch der Lidschatten sollten immer hauchdünn aufgetragen werden. Zu viel Textur sieht schnell maskenhaft aus, wie wir es derzeit häufig auf Videos bei Instagram und Co. sehen. Layering ist hier das Stichwort. Das Produkt sollte langsam aufgebaut werden, um nicht "cakey" auszusehen.  

Wovon werden Sie inspiriert?

Grundsätzlich sind die Looks immer Gemeinschaftsproduktionen. Ich orientiere mich bei Veranstaltungen an den Personen und deren Outfits. So entstehen dann besondere Make-up-Looks. Meine größte Inspiration waren schon immer die großen Hollywood-Diven. Diese üben eine besondere Faszination auf mich aus. Wenn ich Bilder von Romy Schneider in den 70er-Jahren sehe, wo sie in den großen französischen Filmen mitgespielt hat, bin ich begeistert von ihren besonderen Make-up-Looks und finde es spannend zu analysieren, wie das damals umgesetzt wurde.  

Wie definieren Sie den perfekten Look?

Meine Looks dienen nicht der Transformation, sondern der Identifikation. Die Frau sollte nicht verwandelt, sondern ihre Schönheit sollte hervorgehoben werden. Sie soll sich wohlfühlen und nicht komplett umgewandelt werden. Ich spreche da immer vom "Reveal", also der Enthüllung der Schönheit. Mir ist es wichtig, dass der Look eine Einheit bildet, die in Erinnerung bleibt. Es geht mir nicht darum, dass das Make-up besonders ausgefallen war oder spezielle Details aufgefallen sind, sondern dass die Person einfach in ihrem Gesamtlook schön aussah.  

Verwendete Quellen: Instagram.com, Experteninterview 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel