"Ich habe meine Waage weggeschmissen!"

Bodyshaming macht vor niemandem halt. Egal ob auf der Straße oder auf Social Media. Auch Sängerin Jessica Simpson hat seit Jahren mit dem Thema zu kämpfen. In der "Today Show" spricht sie ganz offen über ihre Beziehung zu ihrem Körper.

Jessica Simpson kämpfte mit Bodyshaming

Die Zweifachmama erzählt, dass sie ihre Waage weggeworfen habe. "Sie war wie ein Ouija-Brett. Ich habe keine Ahnung, wie viel ich wiege. Ich will mich einfach gut fühlen und meine Hosen zukriegen können. Egal ob ich die eine oder die andere Größe habe", sagt Jessica Simpson in der Show.

Doch in ihrer Vergangenheit hatte Jessica schon mehrfach mit großen Gewichtszunahmen zu kämpfen. In ihren Schwangerschaften hatte die Sängerin stark zugenommen; kurz vor ihrer dritten Geburt wog sie rund 120 Kilogramm. Kränkende Kommentare auf Social Media ließen nicht lange auf sich warten. "Ich habe versucht, mich davon nicht definieren zu lassen", erzählt Jessica Simpson. Lange Zeit habe sie sich zurückgezogen, mittlerweile scheint sie wieder glücklich und zufrieden mit ihrer Figur – egal, was andere über sie sagen.

https://www.instagram.com/p/CM5VdTqMAK2/

Auch ihre Mutter, Tina Simpson, 61, war vor einigen Wochen Gast bei "Today". Auch sie spricht darüber, wie hart es gewesen sei, dass die Leute ihre Töchter (Jessica und Ashlee, 36) so hart verurteilten. "Ich habe ihnen beigebracht, Kämpferinnen zu sein", sagt Tina Simpson.

Jessica Simpson hat vor rund einem Jahr ihre Memoiren mit dem Titel "Open Book" veröffentlicht. Hier erzählt sie offen von ihrer Alkohol- und Drogensucht sowie vom Missbrauch als Kind. Trotz der schwierigen Erlebnisse, egal ob in der Kindheit oder als Erwachsene, hat Jessica Simpson es mittlerweile geschafft, eine gesunde und gute Beziehung zu sich und ihrem Körper auszubauen. Und genau dafür lieben auch ihre Follower sie.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel